... Bereits 2016 fuhren die beiden die Rallye "Buten un` Binnen ...


Pascal und Lisa fahren erfolgreich bei der Rallye Buten un` Binnen - hier ein Ausschnitt der WP4










... für Pascal ging es am 7. und 8. April zum erfolgreichen Rallye-Wochenende nach Oschersleben ...

 

Pascal und Lisa waren wieder mit ihrem bekannten blau weißen BMW unterwegs. Diesmal ging es am 7. April nach Oschersleben auf die Rennstrecke, hier hat der Braunschweiger Auto Touren- Club, kurz BATC, drei Rallyes vorbereitet. Wobei der erste Lauf am Freitag bis in die Dunkelheit gehen sollte. Also wurde der BMW in der Vorbereitung mit extra Licht ausgerüstet.

Mit der Startnummer 21 ging nun das Team in die erste Veranstaltung. Es gab drei Rundkurse die jeweils drei Runden gefahren wurden und nach einer kleinen Pause, das gleiche nochmal unter die Räder zu nehmen. Der eingefahrene Erfolg gab dann auch für den nächsten Tag, für die zweite Veranstaltung die neue Startreihenfolge.

Die Beiden setzten hier im Dunkeln schon mal mit dem 2. Platz in der Klasse und den 6. Platz in der Gesamtwertung, ein Ausrufezeichen.

Am Samstagmorgen ging es mit der zweiten Veranstaltung pünktlich weiter. Bei der ersten Schleife konnte Pascal noch seine Fahrzeugklasse anführen. Nach einem verschalten im sogenannten Tunnel und ein absterben von dem Motor, musste Pascal die Führung abgeben. So hatten Pascal und Lisa am Ende wieder den 2. Platz in der Fahrzeugklasse und in Gesamt den 7. Platz eingefahren.

Bei der dritten Veranstaltung ging alles anders herum. Wer Pascal kennt weiß, dass es nicht nur auf der Strecke jetzt in anders herum gefahrener Richtung ging, sondern auch das Ergebnis von der Veranstaltung. Denn nun kam der Klassensieg für das junge Rallyeteam und ein toller 3. Platz in der Gesamtwertung.

Der BATC hat noch eine sogenannte Triple Wertung, die sich aus allen drei Veranstaltung ergibt ausgeschüttet, auch hier wurde es ein beachtlicher 4. Platz.

Eine super Veranstaltung in der Nähe, mit vielen Möglichkeiten für die Teams, die Zuschauer und alle Motorsport Begeisterte. Nur leider zu wenig Starter in diesem Jahr, aber trotzdem hat der BATC die Veranstaltung, ohne auf das Geld zu schauen, durchgeführt und dafür ein MEGA DANKE an alle, aus dem BMW von Pascal und Lisa.











Und schon ging es an den ersten Start - über den Heidbergring -

Bereits am 4.März 2017 war Pascal im Rallye Bereich unterwegs. Lisa und Pascal trieben den "blau weißen BMW" über den Heidbergring in Geesthacht. Hierbei wurden vormittags drei Wertungsprüfungen in Uhrzeigersinn gefahren und nachmittags drei Wertungsprüfungen gegen den Uhrzeigersinn.
Die Zusammenarbeit zwischen dem jungen Rallyeteam im und um den Wagen funktionierte wie ein Schweizer Uhrwerk. Pascal´s beherzte Fahrweise sorgte an der einen und anderen Stelle für Begeisterung unter den Zuschauern. Der Spaßfaktor unseres jungen Rallyeteams ist unübersehber und zeigt eindeutig den Spaß am Fahren. Das Ergebnis am Ende dieses ersten Rallyetages zeigte, dass auch Spaß und Freude  wichtige Bestandteile für gute Ergebnisse sind. Das Team belegte im Gesamt den super 5. Platz und den 2. Platz in der Fahrzeugklasse. Insgesamt war es eine super Veranstaltung! Vielen Dank an die Flexibilität des Veranstalters, der die Möglichkeit gefunden hat, alle Fahrzeuge starten zu lassen!
Ein herzliches Dankeschön auch an alle Helfer und Fotografen von Lisa und Pascal!

Und wir sagen: tolle Leistung und hoffen, dass die beiden weiterhin mit Spaß bei der Sache sind!





... es wird eng ...






Pascal auf dem Weg in das Sportjahr 2017

Am 26.Februar hatte Pascal seine erste Trainings.- und Einstellfahrt mit seinen Wettbewerbsfahrzeugen.

Beide liefen ohne Probleme den Tag über, auf der abgesteckten Strecke. Nach einer Pause von fast einem halben Jahr für Pascal und dem BMW waren kaum Einstellungen nötig. Auch der Clio, der für den Club Sport Slalom eingesetzt werden soll, konnten bei der Jungfernfahrt einige Erkenntnisse gesammelt werden.

Vielen Dank für die Möglichkeit für diesen super Test und auch vielen Dank an den super Fotografen für die tollen Aktionfotos.                     





hier bleibt nichts unversucht!
...beide Fahrzeuge gehen in den Test...






in Visselhövede gingen Natalie und Pascal wieder als Rallye-Team an den Start ...

Auch Natalie hat mal wieder die Zeit gefunden an einer Rallye Veranstaltung teil zu nehmen. Was lag da näher, als zu der Rallye zu fahren, die ihr bereits im letztes Jahr sehr viel Spaß gemacht hat.

Also: den blau weißen BMW von Slalom auf Rallyemodus gestellt und los ging es am 17.10.2015 nach Visselhövede zur Herbstrallye.

Das Wetter war nicht gerade förderlich für eine Rallye mit hohen Anteilen an losen Untergrund. Das Auto sah bereits nach dem abfahren der Wertungsprüfungen, zur Erstellung des sogenannten „ Gebetsbuch“ für den Beifahrer, nicht mehr so sauber aus, wie wir es kennen. Auch der Zustand der Strecken sollte sich im Laufe des Tages nicht verbessern!

Natalie mit Pascal als Beifahrer konnten, trotz langer Pause, mal wieder richtig Gas geben. Mit ein paar Fehlern, die an der einen oder anderen Stelle den Rückwärtsgang benötigten, reichte es dennoch für den hervorragenden 2. Platz in ihrer Fahrzeugklasse.

Es war - wie immer - eine tolle Veranstaltung, die das Organisationsteam um die 6. Herbstrallye in Visselhövede hingelegt hat. Alles hat super geklappt. Tolle anspruchsvolle Strecken, Ortsdurchfahrten, lange Asphaltpassagen, Schotteranteil, Feldwege, Rundkurs einfach alles. Gute Sportwarte, nette freundliche Anwohner, und für die Sportart verständnisvolle Veranstalter. Aber auch viel Gutes hat einen Mangel. Die um zwei Stunden verspätete Siegerehrung.

Wir kommen wieder - und nocheinmal vielen Dank an alle, für diesen tollen Samstag!





... Schotter- und Feldwege ...
... vom Feinsten! ...
... nun mach mal Platz ...






Das Gelände war für Natalie ein schönes Erlebnis.

Am 27.6.2015  hatte Natalie die Möglichkeit, bei der Rallye Buten und Binnen, und bei der Visselfahrt mit dem blau weißen BMW einen Vorauswagen fahren zu dürfen.

Das alte Militärgelände bei Liebenau ist bei den Rallyefahrern unter dem Begriff IVG Gelände weit bekannt. Enge zugewachsene Wege führen über das sonst abgesperrte Waldgebiet. Die Strecken führen vorbei an alten Gebäude, großen Bäume und durch die engen Betongassen. Hier auf dem Gelände und - diesmal als erstes auch eine Aussenprüfung - durfte Natalie einen von drei Nullwagen fahren.

                     "Nur fliegen ist schöner!!!"

Danke an Chris Kuhr für das Foto.

Vielen Dank für diese tolle Einladung es war ein riesen Erlebnis!!!

Eure Natalie











... Neues von unserem jungen Rallyeteam ... am 18.10.2014 gab es ganz neue Erfahrungen auf nicht befestigtem Untergrund


  

Die erste Rallye auf losem Untergrund fand für Natalie und Pascal am 18.10.2014 in Visselhövede statt.

Vormittags wurden die Wertungsprüfungen abgefahren und der Aufschrieb erstellt.





Ab Mittag ging es dann los. Insgesamt vier Prüfungen, die jeweils doppelt gefahren wurden.
Die Aufgabe für das jüngste Rallye-Team aus Niedersachsen bestand darin, so viel Wertungskilometer wie möglich zu fahren und im Ziel anzukommen. Diese Aufgabe erledigten die beiden ohne Probleme.
Die Herbstrallye von der MSG Visselhövede hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und dafür möchten wir uns bei all denen, die dieses ermöglicht haben, und ganz besonders bei den netten Leuten aus Visselhövede bedanken.

Natalie + Pascal






Auch heute - am 8. März 2014 - konnten sich Natalie und Pascal wieder hervorragend durchsetzen. Auf dem Heidbergring haben sie gezeigt, dass sie beim Rallyesprint in diesem Jahr ein Wörtchen mitreden wollen ...

  

Der Heidbergring befindet sich am Ortsrand von Geesthacht. Der asphaltierte Rundkurs ist 850 Meter lang und hat eine Breite von 9 bis 13 Metern.

Der Norderstedter Automobil und Motorsportclub erwartet am 8. März 47 Teilnehmer. Unter diesen Teilnehmern war auch das junge Rallye Team Natalie und Pascal.






 

Vormittags wurde der Rundkurs rechts herum mit drei Runde pro drei Wertungsprüfungen gefahren und nach einer Mittagspause stand der Kurs links herum im Aufschrieb, mit noch einmal drei Runden pro Prüfung (nochmal drei). Somit kam der Veranstalter auf seine vorgeschriebenen Kilometer.

Natalie und Pascal konnten auch hier wieder ihre Zeiten pro Wertungsprüfung verbessern und erreichten am Ende den zweiten Platz in ihrer Klasse.






Wenn man unter die Veranstaltung einen Strich zieht, hat es wieder einmal viel Spaß gemacht und es war ein gelungener Tag.
Vielen Dank an den Norderstedter Automobil und Motorsportclub und seinen Helfern für die runde Rallye.

Wir kommen wieder!!!











... und unsere Erwartungen werden nicht entteuscht!!! - Denn es geht schon wieder los... Zwei auf dem Weg in eine tolle Rallye-Saison 2014. Natalie und Pascal starteten beim 2. und 3. Lauf zur Welfen-Winter-Rallye schon einmal sehr erfolgreich durch...






Das jüngste Fahrer Duo bei der Welfen-Winter-Rallye 2014

  

  

Natalie und Pascal als neues und jüngstes Rallye Team (sie 18 und er 15 Jahre alt ), nahmen an der ADAC Welfen-Winter-Rallye 2014 am 22. Februar teil.






   

   

Der Braunschweiger Auto Touren- Club kurz BATC lud zu seiner bekannten Winter Rallye nach Oschersleben in die Motorsport Arena ein.

Natalie und Pascal fuhren den 2. und 3. Lauf der Rallye in ihrem bekannten blau weißen BMW.






  

  

Der 2. Lauf, eine Rallye mit 100% Asphalt, 6 Wertungsprüfungen und einer Streckenlänge von 34 km waren vom BATC vorbereitet. Das junge Team konnte ihre Zeit von Wertungsprüfung zu Wertungsprüfung jedes mal zeitlich unterbieten. Somit stand am Ende der 2. Platz in der Fahrzeugklasse und 27. in der Gesamtwertung im Aushang.






  

   

Der 3. Lauf mit fast den selben Voraussetzungen, außer der Fahrtrichtung, denn diesmal anders herum, sollte wieder unterdie Reifen genommen werden. Auch hier konnte das junge Team, ihre Zeiten jedes mal verbessern. Was später auch die Wertungsliste bekannt gab. Wieder der 2. Platz in der Fahrzeugklasse, aber in der Gesamtwertung konnten die beiden auf den 19. Platz nach vorn fahren.

 






 

 

Ein super „ Danke schön“ an den Veranstalter für dies tolle Event und den vielen Helfern und Streckenposten, die für uns da waren !

 

Natalie und Pascal











Für Pascal geht eine erfolgreiche Saison 2013 in einer für ihn neuen Sportart zu Ende ... Erwartungsvoll blicken wir in das kommende Sporjahr!

 

Pascal hat in seiner ersten Saison im Rallye Auto auf dem so genannten heißen Stuhl
( Beifahrersitz ) den tollen 4. Platz in der Sprint Cup Nord Meisterschaft gewonnen.

 

Ein super Start in die neue Sportart und ein Dank an alle die mich in diesem Sportjahr begleitet haben.

 

Euer Pascal.











Pascal am 18.08.2013 bei den Möwen in Bremerhaven

Der bekannte Rallye-Sprint in Bremerhaven führt um die Fischhallen im Gewerbegebiet. Am 18.08.2013 brummten hier wieder die Motoren und das Möwengeschrei war verstummt.

Der Rallye Sprint besteht immer aus zwei Veranstaltungen:

Bei der ersten Veranstaltung gab es nur eine Wertungsprüfung auf trockenem Asphalt, was für den bärenstarken Golf nicht zum Vorteil war. Selbst mit guten Reifen war kein Grip zu finden. Somit konnte hier das Team in der stark besetzen Fahrzeugklasse von 17 Autos, den guten 8. Platz einfahren.

 






 

Nach einer Mittags- und Servicepause für das Team und den Golf, wurde der zweite Sprint mit einer veränderten Strecke und einem neuen Aufschrieb in Angriff genommen.

Diesmal war der Asphalt zwischen den Fischhallen bei allen Wertungsprüfungen trocken und der Golf konnte mit dem Fahrer Thomas Schnelle und dem Beifahrer Pascal Schnelle seine Stärken mit dem 3. Platz in der Klasse zeigen.

Eine tolle Veranstaltung von dem Sportfahrer- Club Bremerhaven e.V. und dem Ritterhuder Automobilclub e.V.

 

    

  ... Es hat wieder viel Spaß gemacht! Wir kommen wieder!!!











Pascal war im Rallye Sport in Brandenburg und Schleswig Holstein sehr erfolgreich unterwegs !

5. Rallye Sprint in Groß Dölln.

Der PRS Berlin lud am 11.05.2013 zum 5. Rallye Sprint in das Driving Center in Groß Dölln ein. Eine gut asphaltierte Strecke mit vielen verdeckten Kurven hinter Kuppen. Hier ist der Aufschrieb und der richtige Zeitpunkt der Ansage vom Beifahrer an den Fahrer schon ein muss. Das Driving Center hat schon ein Rennstrecken Flair mit viel Sand am Rand der Strecke. Hier konnten wir mit dem BMW den dritten Platz in der Klasse erreichen. Eine gute und kompakte Veranstaltung mit guten Personal.






6. Rallye Sprint in Groß Dölln.

Die Sprintprüfungen für den Nachmittag machte genauso viel Spass wie die Vormittagsveranstaltung. Die Rundkurse wurden nun anders herum gefahren. Auch ein Regenschauer besuchte dann noch das Driving Center, obwohl der Wetterbericht eine Regenwahrscheinlichkeit von 0% angesagt hatte. Aber trotz nasser Strecke, konnten wir wieder den dritten Platz in der Klasse erreichen. Ein Danke an die Streckenposten, die bei Regen noch schneller gelb gehalten haben, wenn ein Fahrzeug hinter einer Kuppe von der Strecke abgekommen war. Das war ein super Job, so konnten wir sicher das Tempo weiter halten.











Ein Wochenende später, ein anderes Auto, ein anderer Ort, eine andere Strecke.

   

Der Travering in Schleswig Holstein ist ein Fahrsicherheitszentrum.

Ein Hügel mit engen asphaltierten Strecken. Die sechs Wertungsprüfungen bestanden je aus sechs Runden. Mit dem leistungsstarken Golf konnten wir den Berg hinauf stürmen, als gäbe es die Steigung nicht. Bei den engen Abschnitten und den Bergab-Passagen, war eine saubere und ruhige Fahrweise nötig. Die Bergauf-Strecken haben mit diesem Auto richtig Spass gemacht. Eine super Veranstaltung mit einem guten  Zeitplan und einer schnellen Siegerehrung. 

Bei dem Rallye Sprint erreichten wir in dieser jungen Zusammensetzung von dem Team den ersten Klassensieg und meinen ersten Sieg im Automobilsport. Das war eine super Rallye mit einem hohen Spassfaktor.   Euer Pascal.











Welfen Winter Rallye 2013

 

Am 23.02.2013 war es soweit:
Pascals erste Rallye als Beifahrer.
 

    

 
  

Die "Welfen Winter Rallye" mit dem Lauf 2 und 3 standen im Bordbuch. Bei Schneefall, Minusgraden und einer Schneedecke von etwa 8 cm war die Reifenwahl einfach. Papierabnahme und auch die Technik waren schnell erledigt, damit man den Aufschrieb und die Streckenbesichtigung, in dem vom Veranstalter vorgesehenen Zeitfenster, erledigen konnte.






  

Nachdem der Aufschrieb stand und Pascal sich mit dem Zeitablauf einer solchen Veranstaltung vertraut gemacht hatte, ging es zum Start der ersten Wertungsprüfung.

Dort warteten eis- und schneebedeckte Strecken auf das Team und lauerten nur auf einen klitze kleinen Fahrfehler, der dann zum Abflug führte. Pascal und sein Onkel berichteten immer wieder von den gefährlichen, spiegelglatten und heimtückischen Streckenverhältnissen. „Eine Lenkbewegung zu viel und du bist nur noch Passagier.“

Da wurde schnell klar, dass die heutige Aufgabe nur darin bestand, das Auto ganz zu lassen. Das gelang bei dieser Witterung leider nicht jedem. Aber die langjährige Erfahrung und gelernte Ruhe, die man im Motorsport mitbringen sollte, hat dem neuen Team über die rutschigen Pisten geholfen.






 

Wir haben der Welfen Winter Rallye im Laufe des Tages den Namen "Die kleine Arctic Rallye" gegeben. Pascal hat die Veranstaltung gefallen, die meisten die ihn kennen, wundern sich nicht, da er es natürlich liebt, im Drift zu fahren.

Nochmal ein Dank an alle Streckenposten die keine Heizung hatten und trotzdem in der einen oder andern Kurve für gute Stimmung gesorgt haben.






 

  

Und Tschüss bis zur nächsten coolen aber nicht kalten Veranstaltung !