... Mit Stolz blicken wir auf unsere Kart-Kids ...

Kartslalom Team vom  MSC der Polizei Hannover mit einer Sensationellen Saison

Mit nur fünf Kids startete die Kart-Gruppe im Frühjahr in die Saison 2017. Gerade genug um auch an den Mannschaftswertungen teilzunehmen.

Der Jüngste Damian Piwowarski ist gerade mal 7 Jahre und der älteste Alexander Trinkenschuh ist 13 Jahre jung. Mit Patrick Leon Piwowarski 9 Jahre, Gregor Feigenspan 11 Jahre und Nico Asche 12 Jahre jung hatte der MSC in fünf von sechs Altersgruppen Fahrer vertreten.

Vorrangig wurde die Meisterschaft des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gefahren, da sich dort die besten drei Fahrer jeder Altersklasse für die Norddeutschen- und Bundesendläufen qualifizieren. Nur der jüngste Damian darf bei den Endläufen noch nicht starten.

Die gesamte Saison fuhren die jungen Nachwuchsmotorsportler auf den vorderen Plätzen, der einzelnen Veranstaltungen. Am Ende des Jahres stellte der MSC gleich drei ADAC Meister und gewann mit neun Mannschaftssiegen überlegen die Mannschaftswertung.

Alle fünf Motorsportler nahmen im Sommer am Spitzentraining des ADAC teil und wurden extra gefördert,
um bei den Endläufen fit zu sein.

Am Ende wurde Patrick Leon Norddeutscher Meister und Gregor holte die Norddeutsche Vizemeisterschaft.
Beim Bundesendllauf holte Gregor  mit Platz 12 die beste Platzierung des MSC der Polizei.

Aber auch bei anderen Meisterschaften wie den Welfenpokal, den Mittelweser Pokal und die Hannoversche Motorsport Stadtmeisterschaft starteten die Kart Kids. Auch hier wurden die Erfolge eingefahren.

Patrick Leon fuhr als einziger MSC´ ler die Läufe zur NFM Meisterschaft. Er siegte mit fünf ersten Plätzen und qualifizierte sich zur Deutschen Meisterschaft. Dort lief es Witterungsbedingt nicht ganz so gut und er
fuhr auf Platz 15.

Alle Erfolge der Hannoverschen Kart Jungs:

ADAC Meisterschaft: Mannschaftswertung Platz 1

In den Altersklassen

Platz 1 Damian

Platz 1 Patrick Leon

Platz 1 Alexander

Platz 3 Gregor

Platz 3 Nico

Mittelweserpokal: Mannschaftswertung Platz 1

In den Altersklassen

Platz 1 Damian

Platz 1 Patrick Leon

Platz 2 Gregor

Platz 2 Nico

Platz 5 Alexander

Hannoversche Motorsport Stadtmeisterschaft: keine Mannschaftswertung

In den Altersklassen

Platz 1 Damian

Platz 1 Patrick Leon

Platz 2 Gregor

Platz 2 Alexander

Platz 4 Nico


Welfenpokal: Mannschaftswertung Platz 2

In den Altersklassen

Platz 1 Patrick Leon

Platz 1 Alexander

Platz 2 Gregor

Nicht vergessen wollen wir unseren jungen Nachwuchs.
Lisa-Marie Plentz 7 Jahre
Lennard Campos 8 Jahre
Valentino Campos 12 Jahre
Auch sie haben in diesem Jahr sehr fleißig trainiert und konnten bereits an einigen
Veranstaltungen teilnehmen.

Bei ihnen sind die Vortschritte deutlich erkennbar und wir können sagen, sie stehen bereits als tatkräftige unterstützung als Nachwuchs für das Jahr 2018 in den Startlöchern. Wir werden dann in der nächsten Sport-Saison mit Freude über unser verstärktes Team berichten!!!






 

 

Dieser Artikel erschien im Burgdorfer Marktspiegel am 18. Oktober 2017











...mit diesem Lauf ist die Kart-Saison für 2017 beendet...

Weitere zwei Meister- und ein Vizemeistertitel gehen nach Hannover.

Am Samstag den 28. Oktober wurde der letzte Lauf zum Welfenpokal in der Motoparkarena Oschersleben gefahren. Der AC Gifhorn hatte wieder einen superschnellen Parcours aufgebaut.

In der K3 hatte Alexander noch Chancen auf den Titel, aber er musste schon in die Top drei fahren. Das tat er auch und gewann klar die Klasse und den Meistertitel im Welfenpokal.

Nico trat an, um die Mannschaft zu unterstützen, er fuhr auf Platz acht in der K3 und sorgte für gute Punkte für die Mannschaftswertung.

Gregor hatte sich viel vorgenommen und fuhr auch zwei Bestzeiten in der K2, aber 4 Pylonen sind dann doch zu viel, es reichte noch für Platz vier in der Klasse. Dennoch war er mit dem Vizemeistertitel im Welfenpokal noch zufrieden.

Als letzte startete die K1 und dort fuhr Patrick-Leon wie selbstverständlich einen Klassensieg. Er krönte seine Saison mit dem Titel in der K1 im Welfenpokal.

Unsere Mannschaft sorgte für den fünften Mannschaftssieg in 2017 im Welfenpokal. Leider haben unsere Jungs nicht die benötigte Anzahl der Wertungsläufe gefahren, denn es fehlen nur 5 Punkte auf den Mannschaftssieg in der Jahreswertung.

Aber auch für Platz zwei gab es einen großen Pokal, bei der abendlichen Jahressiegerehrung in der „Jockel Klein Halle“ im Motoparkhotel.
Damit ist nun wirklich die Kartslalom Saison 2017 beendet und der Siegerehrungs-Marathon kann beginnen.











Bundesendlauf - was für ein Erlebnis für unsere Kartjungs

  
Der Höhepunkt der Kart-Slalom-Saison 2017, der Bundesendlauf des ADAC,  stand am Wochenende 14./15. Oktober in Kuppenheim bei Baden-Baden auf dem Plan unserer Kart-Kids.

Nach einer langen Anreise konnten Patrick, Gregor, Alexander und Nico am Freitag die Gegebenheiten auf dem Stadion-Gelände des ortsansässigen Moto-Ball-Vereins begutachten und eine Sitzprobe in den Karts, die für die Veranstaltung vorgesehen waren, machen.     

Für die beiden K 3-Jungs Nico und Alexander hieß es Samstag früh aufstehen, da ab 8.20 Uhr der Parcours besichtigt werden konnte und ab 9.00 Uhr der Renn-Start vorgesehen war.  Nico musste nicht lange warten, denn mit Startplatz 3 ging es flott ins Kart. Nach seinem ersten Lauf konnte er zufrieden sein, denn seine Zeit war besser als die seiner beiden Vorstarter. Aber es kamen ja noch 48 weitere, so auch Alexander mit Startnummer 37. Er konnte Nicos Zeit knapp unterbieten. Nach der ersten Runde sah alles nach Plätzen im „Mittelfeld“ aus. In Runde 2 machte Nico leider einen Fahrfehler im „Kreis“ und fuhr einige Pylonen um. Obwohl die Fahrzeit nicht ganz schlecht war, musste er am Ende mit Platz 48 zufrieden sein. Alexander gab in Lauf 2 nochmal alles und fuhr mit einer guten aber etwas schlechteren Zeit als in Runde 1 letztendlich auf Platz 32.

Auch wenn sich beide etwas mehr erhofft haben, kann man immer wieder nur sagen: Jungs, Ihr konntet dabei sein!

Sonntag wurde es dann für die „Kleinen“ ernst. Unser Norddeutscher Endlaufsieger Patrick hat sich einiges vorgenommen. Im Kuppenheimer Morgen-Nebel fuhr  er in Lauf 1 eine Super-Zeit, die hoffen ließ. Runde 2 wurde sogar noch schneller aber leider nicht ohne Fehler. 2 Pylonen mussten mit. Patrick ärgerte sich zu Recht, denn ohne die Strafsekunden hätte er Platz 2 im Gesamtklassement belegt. Aber auch hier kann man nur sagen: Hut ab, Patrick! Platz 13 von 51 Fahrern ist wirklich klasse!

Zu guter Letzt, bei strahlendem Sonnenschein, startete die K 2 mit Gregor. Alle Fahrer waren auch hier von den Zeiten her sehr dicht beieinander, so dass nur fehlerfreie Läufe Hoffnung auf Plätze im vorderen Bereich machen konnten. Und das tat Gregor auch ganz souverän. Er verbesserte seine Zeiten vom Trainingslauf über den 1. Wertungslauf bis hin zum Schluss-Lauf, blieb fehlerfrei  und konnte sich Platz 12 nach fast ausschließlich Fahrern aus Süddeutschland sichern. Eine ganz tolle Leistung!       

Mit tollen Eindrücken von der Veranstaltung und dem Austragungsort im Nord-Schwarzwald traten die 4 Helden die lange Rückreise an, auf der sicher das ein oder andere „hätte, wäre, wenn“ diskutiert wurde!
 

Wir sind sehr stolz auf euch ... denn eure Jahresleistung war einfach super!!!











Wir haben einen "Norddeutschen Meister" und einen "Vize-Meister" !!!

 

Am vergangenen Samstag ging es für Patrick, Gregor, Alexander und Nico Richtung „Osten“. Zunächst wurde in Oschersleben ein Zwischenstopp eingelegt, um mit allen qualifizierten Fahrern des Regionalclubs ADAC Niedersachsen / Saschen-Anhalt ein gemeinsames Abschlusstraining zu absolvieren. Gut vorbereitet ging es dann am Nachmittag weiter nach Seelow in Brandenburg (bei Frankfurt/Oder) an der polnischen Grenze zum Austragungsort des diesjährigen Norddeutschen Endlaufs des ADAC.

Am Sonntagmorgen gab es dann die Fahrervorstellung der K 1 bis K 3, was für alle Fahrer und mitgereiste Fans ein tolles Erlebnis war. Dann wurde es gleich ernst für den Jüngsten in unseren Reihen. Patrick startete als letzter Fahrer und fuhr die schnellste Rundenzeit allerdings mit einem Pylonenfehler. In der 2. Wertungsrunde konnten seine 17 Konkurrenten nicht annähernd seine erste Rundenzeit toppen. Patrick behielt die Nerven und fuhr ganz cool eine fast identische Zeit wie im ersten Lauf, diesmal ohne Fehler und das bedeutete Klassensieg und „Norddeutscher Meister der K 1“.

Anschließend war Gregor an der Reihe. Seine erste fehlerfreie Rundenzeit konnte nur von seiner Teamkollegin aus Oschersleben überboten werden. Es blieb spannend bis zum Schluss, denn Gregor fuhr auch die 2. Runde sauber und schnell, was die übrigen Fahrer nicht besser machen konnten bis auf eben die Kollegin aus den „eigenen Reihen“. Gregor erreichte somit einen tollen 2. Platz im Gesamtklassement und darf sich nun
„Vizemeister der K 2“ nennen. 

Zur Mittagszeit waren dann die „Großen“ an der Reihe. Nico musste als erster Fahrer ran. Was seine fehlerfreie Zeit Wert war, blieb abzuwarten. Alexander war in seiner ersten Wertungsrunde 0,35 Sekunden schneller als Nico, musste allerdings eine umgefahrene Pylone in Kauf nehmen. Im 2. Durchgang fuhr Nico etwas „vorsichtig“ und reihte sich mit einem weiteren fehlerfreien Lauf auf Platz 9 der Gesamtwertung ein. Alexander blieb im 2. schnelleren Lauf fehlerfrei, konnte aber seine 2 Strafsekunden aus Lauf 1 nicht kompensieren. Am Ende hieß es Platz 14 von insgesamt 18 Startern.

Auch wenn der ein oder andere nicht ganz zufrieden war, kann jeder stolz auf sich sein. Alle haben ihr Bestes gegeben. Dieser Wettbewerb ist nur eine Momentaufnahme, die keine Fehler verzeiht! Und wir können nur gratulieren, denn alle Endlauf-Teilnehmer sind durch das Erreichen der Qualifikation bereits Sieger. 

Die Siegerehrung im Festzelt war dann der krönende Abschluss einer gelungenen Veranstaltung bei bestem Wetter! Müde traten um 18 Uhr alle Teilnehmer die Rückreise an.

Wir sind stolz auf unser gesamtes Team - denn die Leistung dieser Gruppe ist wirklich super!!!

Nun heißt es „abhaken“ und vorbereiten auf die nächste Meisterschaft:

- Der Bundesendlauf am 14./15. Oktober in Kuppenheim bei Baden-Baden.











... und wieder waren sie super gut drauf !!!

Kartslalom am 3.9.in Hannover, am 10.9. in Langelsheim und Osnabrücker Land

Am 3.9. waren unsere Kartslalomfahrer in Hannover beim Lauf des LMAC angetreten, um die letzten Punkte für die Hannoversche Stadtmeisterschaft und den Mittelweserpokal einzufahren.

In der K0 starteten 7 Fahrer, soviel wie noch nie in dieser Saison, doch Damian blieb cool und holte sich wieder den Klassensieg mit 15,5 Sekunden Vorsprung!
Sein Bruder Patrick Leon fuhr mit einer Pylone auf den dritten Platz in der K1.
Gregor hatte keinen guten Tag und wurde mit 6 Pylonen-Fehler noch fünfter in der K2.
In der K3 wurde Alexander Klassensieger und kann seine Topform halten.
Nico hatte auch das Pylonen-Pech und wurde mit einem Fehler doch noch auf Platz 4 gewertet.
Auch wieder am Start war Valentino, unser Späteinsteiger in der K3. Mit zwei guten Zeiten, aber leider 4 Pylonen fuhr er auf Platz 13 ins Ziel.

In der Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover Endwertung 2017 platzieren sich unsere Jungs wie folgt:

K0 – Klassensieger Damian
K1 – Klassensieger Patrick Leon
K2 – Platz 2 Gregor
K3 – Platz 2 Alexander
K3 – Platz 4 Nico

Ein super Erfolg für den MSC der Polizei Hannover.

 

Die Endwertung des Mittelweser Pokal liegt leider noch nicht vor :-(

 
Am 10.9. wurden in Langelsheim Punkte für den Welfenpokal vergeben.
Heute mal vorweg, der Mannschaftssieg ging an den MSC der Polizei Hannover.

Gregor fuhr in seiner K2 einen Klassensieg und verpasste nur um 2/100 Sekunde den Gesamtsieg!
Alexander fuhr einen guten dritten Rang ein und freute sich über den Podiumsplatz.
Patrick Leon begann seinen Marathon mit einem Klassensieg in Langelsheim.

Danach ging es sofort ins Osnabrücker Land zum letzten Lauf der NFM Meisterschaft. Hier folgte der zweite Klassensieg, bevor er beim Lauf 1 des EVP Pokal seinen dritten Klassensieg des Tages holte. Im zweiten Lauf des EVP Pokal war dann die Luft raus und er fuhr auf Platz sieben ins Ziel.

 

Am nächsten Wochenende starten unsere Jungs beim Norddeutschen ADAC Endlauf in Seelow
- und wir alle drücken ihnen die Daumen.











Gregor hält durch und belegt den bemerkenswerten 4. Platz beim REC-Kart-Rennen in Faßberg

  

am 2.September fuhr Gregor den letzten Lauf zum REC Kart in 2017. Der MTC Faßberg lud zum Finale des  REC Kart ein.

Im Rahmen des NAKC wurden 3 freie Trainings, ein Zeittraining und gegen Abend dann zwei Rennen gefahren.

Wie sollte es auch sein, mal wieder Regenschauer im Training und somit wurden alle Veranstaltungen in dieser Saison unter "WET Bedingungen" gefahren.

In den freien Trainings waren die Bedingungen wirklich miserabel und somit konnte keine optimale Abstimmung gefahren werden. Im Zeittraining fuhr Gregor nur die zwölfte Zeit und startete von ganz hinten.

Im ersten Rennen lief es dann allerdings gut und er kämpfte sich bis auf Platz drei in seiner Klasse nach vorne.

Im zweiten Rennen kam dann alles wie es sich keiner wünscht. Gleich in der ersten Kurve wurde Gregor im Positionskampf unabsichtlich abgeschossen. Wieder war er ganz hinten und fuhr aber tapfer bis ins Ziel. Auf Platz vier in seiner Klasse beendet er seine erste Rundstrecken Saison.

In der Jahresendwertung REC Kart belegt Gregor einen hervorragenden zweiten Platz in seiner Klasse und den vierten Platz in der Gesamtwertung. Im nächsten Jahr wird er nochmals im REC starten und seine gesammelte Erfahrung umsetzen.
 

Er kann stolz auf seine 1. REC-Saison sein - auf Anhieb 2. in der Klasse und 4. in der Gesamtwertung - das muss man erst einmal schaffen!!!











Unsere Jungs räumten wieder ab - es ging nach Wunstorf und nach Bockenem

Am 27.08. hatten sich unsere Jungs aufgeteilt und sind in Wunstorf zur NFM Meisterschaft und um den Mittelweserpokal gefahren.

Und in Bockenen gab es nach Jahren endlich wieder mal einen Kartslalom, hier wurden Punkte zum Welfenpokal vergeben.

In Wunstorf fuhren Damian, Patrick Leon und Nico.

Nico fuhr gute Zeiten aber eine Pylone warf ihn auf Rang fünf zurück.

Damian siegte in seiner Klasse 0 und holte reichlich Punkte für den Mittelweserpokal.
 

Patrick Leon krönte seine herausragende Saison mit einen weiteren Klassensieg und wurde hiermit vorzeitig Sieger in der NFM Meisterschaft 2017. Somit fährt er zu den Endläufen der Deutschen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch.

Und so ganz nebenbei holten die drei den Mannschaftssieg.

 

In Bockenen starteten Gregor und Alexander um Punkte für den Welfenpokal zu holen. Ein schöner großer Platz und ein langer Pacour wurde hier aufgebaut, wo sich manch anderer Veranstalter eine Scheibe abschneiden kann.

Gleich früh am morgen als aller erster Starter musste Gregor ran. Er legte eine super Runde vor, die keiner schneller fahren konnte. Platz 1 und maximale Punkte.

Etwas später legte Alexander in der K3 nach und sagte sich, das kann ich auch. Platz 1 und viele Punkte für den Welfenpokal.

Sie sind einfach genial. In dieser Saison sind unsere Jungs einfach unschlagbar!!! Nun geht es in die Endläufe...











Die Kart-Saison nähert sich so langsam ihrem Ende

Der letzte ADAC-Wertungslauf im Jugend-Kart-Slalom in 2017  in Fassberg

stand am vergangenen Sonntag bei unseren Jungs auf dem Programm.

Schon vor dem Rennen stand für Patrick, Gregor, Nico und Alexander fest, dass  sie die Qualifikation zum Norddeutschen Endlauf und zum Bundesendlauf erreicht hatten.

Alex und Patrick konnten ganz befreit auffahren, da ihnen die Führung in ihrer jeweiligen Klasse nicht mehr zu nehmen war. Für Gregor und Nico ging es noch um die Endplatzierung.

Die K 3 startete mit einem spannenden Rennen, bei dem Nico 2 super Zeit fuhr, allerdings mit 2 Pylonen nur Platz 8 erreichte. Alexander verpasste mit 2 Strafsekunden für die überfahrene Haltelinie mit Platz 4 nur knapp das Treppchen. Somit geht die K 3 in dieser Saison mit Alexander auf Platz 1 und Nico auf Platz 3 in die Endläufe.

In der K 2 mit nur 6 Startern hatten noch alle 3 Endlaufteilnehmer die Chance auf den „Meistertitel“. Gregor legte 2 sensationelle Zeiten hin aber auch er überfuhr die Haltelinie und verpasste damit mit Platz 2 den Sieg. Im Endklassement bedeutet das für Gregor Platz 3.

Patrick, für den es heute um nichts mehr ging, nahm im ersten Lauf 4 Pylonen mit und landete auf Platz 4. Den Klassensieg der K 1 für 2017 konnte ihm niemand mehr streitig machen.

Last but not least ging Damian in der K 0  an den Start. Er machte es seinem Bruder nach und konnte 4 Pylonen für sich verbuchen und erreichte bei 3 Teilnehmern Platz 2.

Auch wenn es heute zum Mannschaftssieg nicht gereicht hat, können alle erhobenen Hauptes in die Vorbereitungsphase für die Endläufe gehen. Alle Fahrer haben dieses Jahr eine sensationelle Leistung gezeigt und sind mit Recht Mannschaftssieger 2017 !

Vor dem Fassberg Rennen war Patrick mit seiner Familie noch in Peine zu einem Wertungslauf für den Welfenpokal. Hier konnte er trotz einem Pylonen-Fehler mit 2 konkurrenzlosen Zeiten den Sieg für sich verbuchen !    











...auf der Kartbahn in Oschersleben lief das 47. ADAC Kartrennen zur "NAKC-Meisterschaft" ...

Und wieder unbeständiges Wetter… beim REC Kart am Samstag in Oschersleben.

Der AMC Diepholz veranstaltete am Samstag sein 47. ADAC Kartrennen mit Wertung zur NAKC Meisterschaft und zum Rundstrecken Einsteiger Cup auf der Kartbahn in Oschersleben.

Für die Einsteiger ein großes Erlebnis, mit 4 freien Trainings, 1 Zeittraining und 2 Rennen war der Zeitplan über den ganzen Tag verteilt. Die freien Trainings wurden sogar mit den Bambini Fahrern zusammen absolviert. Da war mal richtig was los auf der Strecke. Für Gregor hieß es acht geben, denn die routinierten Bambini Fahrer fuhren fast 10 Sekunden schnellere Rundenzeiten.

Gregor freut sich über seinen schwer errungenen super 2. Platz

   

Alle Trainingssitzungen wurden von Gregor mit gut gebrauchten Regenreifen runtergespult. Auch beim Qualifying wurde sein GP Kart mit den inzwischen abgefahrenen Regenreifen bestückt. Und wieder stellte Gregor sein Kart in die erste Startreihe auf P2, wie bereits schon zwei mal in dieser Saison.

Die Rennen konnten mit Slicks gefahren werden.

Im Rennen A konnte Gregor die ersten Runden diese Position halten. Aber nach einen kleinen Fahrfehler fand er sich auf Platz 5 wieder. Im Ziel wurde er als vierter im Gesamt und Klassen zweiter abgewinkt.

Im Rennen B startete er von P4 durch und kämpfte das gesamte Rennen um Platz drei. Das Zielfoto musste entscheiden. Ganze 3 Zentimeter bzw. 1/100  Sekunden trenten ihn von Platz 3. Sicher waren die Punkte für den zweiten Platz in seiner Klasse und damit auch Platz 2 in der Klassentageswertung.

Es war eine tolle Veranstaltung. Mit 89 Starten insgesamt waren auch die Organisatoren sehr zufrieden.











Die Sommerferien sind vorbei und es geht schon wieder los ...

Am letzten Juli-Wochenende wurde die gesamte Meistermannschaft mit ihren Trainern zum Spitzentraining nach Fassberg eingeladen. Am Freitag wurde ein Slalomparcours aufgebaut und wie im Wettbewerb gefahren. Alle Fahrer und Eltern freuten sich über den Sonnenschein und die hohen Temperaturen. Am Abend nach dem Essen wurden die Zimmer in der Jugendherberge Müden bezogen. Danach hatten die 17 Kids ihren Spaß auf der weitläufigen Anlage und die Eltern führten 'Benzingespräche'.

Am Samstag wurde wie üblich ein Stationstraining unter Anleitung von drei Trainern durchgeführt. Am Nachmittag durften die "jungen Wilden" sogar noch ein Parallelslalom mit Fahrerwechsel um die Wette fahren. Dabei wurde der Spaß groß geschrieben.
                Damian muss noch wachsen !!!
 

Der Sonntag begann mit leichtem Regen, aber es trocknete im Laufe des Vormittag wieder ab. Es wurden nochmal zwei verschiedene Kurse gefahren und das Gelernte umgesetzt.

Alles im allen war es ein tolles Wochenende unter Gleichgesinnten und der Spaß stand im Vordergrund. Einen großen Dank an die drei Trainer, die den Kids einige Tricks zur Verbesserung der Fahrtechnik beibrachten.

Nun müssen unsere Jungs ihre Form bei den Endläufen abrufen und vielleicht haben wir am Jahresende einen Meister zu feiern. Nur unser Jüngster und K0 Meister Damian darf noch nicht teilnehmen, da diese Klasse nicht ausgeschrieben ist.





... fünf auf einem Streich ...
... Streckenbegehung ...
... auch Pausen müssen sein ...






Die Reifenfrage war das größte ???? auf dem Harzring ...

  
Turbulenter Renntag am Harzring.
Reifenpoker entscheiden Rennen.

Am 1. Juli lud die SFG Rinteln zur dritten REC Kart Veranstaltung zum Harzring ein. Gregor reiste am Freitag vom Hannover Airport (zurück aus dem Mallorca Urlaub) direkt mit einem kurzen Zwischenstopp - nur um das Kart einzuladen - nach Reinstedt.

Fast alle Teilnehmer des REC Kart verbrachten zuvor die Woche Ferienfreizeit schon am Harzring und hatten reichlich Kilometer gesammelt.

Das allerdings brachte Gregor nicht aus der Ruhe und er fuhr im ersten freien Training die absolute Bestzeit. Im ersten Qualifying stellte er bei noch trockenen Bedingungen sein Kart als Klassenbester auf die P2 im Gesamtfeld.

Das erste Rennen konnte noch mit trockenreifen gefahren werden. Gregor drehte sich gleich in der ersten Runde und musste anschließend eine Aufholjagd starten. Er wurde als Klassenzweiter abgewunken.

Am Start des zweiten Rennen wurde der Himmel dunkel und es begann leicht zu regnen. Gregors Team entschied, Regenreifen zu fahren. Eine gute Entscheidung, denn Gregor fuhr dem gesamten Feld auf und davon. Leider wurde die Fahrbahn immer trockener, da der Regen aufhörte. Zwei Runden vor der Zielflagge überholten die vier besten Slickfahrer Gregor und er belegte noch Rang drei in seiner Klasse. In der ersten Tageswertung belegte Gregor damit Rang drei.

Am Nachmittag, nachdem nochmals die Motoren getauscht wurden, wurden die Bedingungen nicht klarer. Die Frage war Slick- oder Regenreifen. Gregor blieb seiner Reifenwahl treu und fuhr wieder mit Regenreifen auf Platz zwei seiner Klasse. Im letzten Rennen des Tages fuhr er ein Rennen ohne Zwischenfälle und belegte einen tollen dritten Gesamtplatz. Das war der erste Klassensieg des Tages für Gregor und damit auch der Sieg in der zweiten Tageswertung.

In der Gesamtwertung der Meisterschaft liegt Gregor auf Platz vier und in der Klassenwertung auf Platz zwei.

Für alle Teilnehmer war es ein schwieriger Tag, denn diese wechselnden Bedingungen waren sehr schwer einzuschätzen.

Vielen Dank an die Organisatoren dieser wirklich einmaligen Rennserie. Es wurde am Abend auch bekannt gegeben, dass es in 2018 weiter geht.











Unsere Kids überzeugen mit außergewöhnlichen Leistungen - und die Saison ist noch nicht beendet ...

 

Mit weiteren drei ADAC Meistertiteln gehen wir in die Ferien!
 

 
Am 18. Juni, beim letzten Kartslalom vor den Ferien in Wolfenbüttel, überzeugten unsere Kids wieder mal und fuhren den zehnten Mannschaftssieg in Folge. Punkte gab es für die ADAC Meisterschaft und für den Welfenpokal.

Mit seinen siebten Klassensieg sicherte sich Damian vorzeitig den ADAC Titel in der K0. Hier fuhr Lisa Marie einen tollen dritten Platz und stand ebenfalls auf dem Podium.

In der K1 dominierte Patrick Leon das geschehen und fuhr einen nie gefährdeten Klassensieg. Damit steht auch er vorzeitig als ADAC Meister fest und wiederholte seinen Titel aus dem Vorjahr. Auch Lennard stand am Start und lernt weiterhin dazu.

Gregor sicherte sich mit einem zweiten Platz seine Chancen auf den Titel und dieser wird in der K2 erst beim letzten Lauf in Faßberg entschieden.
Einen Super tollen Wettbewerb fuhr Alexander und holte mit einem Sieg in der K3 seinen ersten ADAC Titel. Auch Valentino überraschte mit Null Pylonen im ersten Lauf und fuhr sicher ins Ziel. Nico musste diesen Lauf leider auslassen.
Nach dem Mannschaftstitel stehen bereits drei weitere Jungs aus unserem Team Vorzeitig ganz oben in der ADAC Meisterschaft.
Da die K0 nicht an den Bundesendläufen teilnimmt und Damian nur als Fan mitreist, stehen alle anderen vier Jungs bereits als Teilnehmer fest. Am Ende der Sommerferien fahren Sie gemeinsam zum Spitzentraining nach Faßberg.
Dieses Jahr geht jetzt schon in die Geschichtsbücher unseres Clubs ein und wir sind noch nicht am Ende der Saison.

Herzlichen Glückwunsch an die Trainer und an das gesamte Team für diese herausragenden Leistungen. 

Voller Erwartung blicken wir bereits auf den 1. Juli,
denn dort steht Gregor bereits wieder am Start zum nächsten REC Kart-Rennen auf dem Harzring.

 

 

 











...ein anstrengendes Wochenende liegt hinter uns! ...


Am Samstag den 10.Juni ging es zu dritt auf dem Fliegerhorst nach Wunstorf. Der Kartslalom vom KC Luthe wurde dort ausgetragen. Bei sonnigen Wetter ging es um Punkte für die NFM Meisterschaft und den Mittelweserpokal.

Am Start waren Damian, Patrick Leon und Gregor. Mit nur drei Jungs hatten wir auch zur 1 Mannschaftswertung genannt.

Als erstes fuhr Gregor in der K2 einen tollen zweiten Platz ein. Danach stellte Patrick Leon wieder mal sein Kart auf dem ersten Platz in der K1 ab und baute seine Führung in der NFM Meisterschaft weiter aus.
 
Unsere 1. Kart-Mannschaft mit ihren Trainern "Zoran und Alexander"
Zur Überraschung aller wurden an die Fahrer und
Trainer Meisterschaft T-Shirts verteilt.
 

Damian hatte fünf Starter in der K0 und setzte zwei sensationelle Zeiten. Auch er stand - wie sein Bruder - ganz oben auf dem Podium.

In der Mannschaftswertung reichten diese drei Podiumsplätze für den ersten Platz und damit stehen die Chancen gut, um beim nächsten Lauf vorzeitig die Mannschaftswertung im Mittelweserpokal zu gewinnen.

 

 

Heiß her ging es dann bei unserer Heimveranstaltung am 11. Juni...

Nicht nur das Wetter, sondern auch bei den Platzierungen ging es "heiß her". Bei unserer Heimveranstaltung standen nicht nur unsere 5 „alten“ Hasen am Start, sondern die Trainer vertrauten auch auf das Können unserer drei Neuneinsteiger: Lisa Marie, Lennard und Valentino. Alle drei standen nach wenigen Trainingstagen zum allerersten Mal am Start und fuhren die Karts sicher ins Ziel. Sie werden noch viel Freude an unseren Sport haben.

Alexander und Nico starteten in der starken K3 und fuhren auf die Plätze drei und vier. Wie eng es in dieser Teilnehmerstärksten Klasse ist, sehen wir an den Zeitabständen. Die ersten fünf liegen innerhalb von 1,2 Sekunden. Damit bleiben beide in der ADAC Meisterschaft gut im Rennen.

Gregor hatte sich für sein Heimspiel viel vorgenommen und wollte unbedingt auf das Podium fahren, um auch unter die Top 3 der ADAC Meisterschaft zu kommen. Mit zwei Fabelzeiten sorgte er für den ersten Klassensieg unserer Mannschaft am heutigen Tage.

Patrick Leon bleibt seiner Form treu und siegte in der K1 mit fast zwei Sekunden Vorsprung. Er hat mit seinem fünften Klassensieg gute Punkte für die ADAC Meisterschaft eingefahren.

Damian siegte in der K0 und sorgte somit für den dritten Klassensieg unseres Teams beim Heimspiel. Er liegt mit großem Punktevorsprung auf Platz 1 in der ADAC Meisterschaft.

Alle Eltern und Helfer warteten gespannt auf die Auswertung der Mannschaftswertung. Das Wunder wurde war. Es war der achte Mannschaftssieg für unsere Jungs in Reihe und damit auch der vorzeitige Sieg in der ADAC Meisterschaft und im Mittelweserpokal. Noch nie hat eine Mannschaft so überlegen mit acht Siegen in Folge und maximalen Punktzahl die ADAC Meisterschaft gewonnen.





Valentino am Start der K3
K3 - Alexander auf dem 3. Platz
Nico belegt Platz 4
Alexander - feucht - fröhlich
stehen die Pylonen richtig?
Lennard startet in der K1
Patrick Leon - 1. Platz in der K1
Streckenbegehnung der K0.
Liesa Marie und Damian zum 1. Mal
auf der Strecke ...
Lisa Marie - am Start - voll konzentriert...
... sicher findet sie ...
... ihren Weg durch den Parcours ...
Damian in der K0 - zeigt was er kann
Siegerehrung der K0
diese Mannschaft braucht ein Maskottchen

Kart-Slalom-Zwischenstand nach MSC der Polizei Hannover am 11.06.2017



MSC_Pol_Han_Auswertung_JKS_-K0_-K5_und_Mannschaft_2017-06-11.pdf







in dieser Sportsaison ist der Erfolg das Programm!!!

Die Erfolgsserie der „blauen“ Jungs reißt nicht ab…

Nach den ersten 6 erfolgreich absolvierten ADAC-Läufen der Saison 2017 ging es bei strahlendem Sonnenschein und brütender Hitze am 21.05. nach Obernkirchen zum MC Schaumburg.

Patrick eröffnete den Renntag mit einem guten 2. Platz und konnte sich dabei sogar noch einen Pylonen-Fehler erlauben. Gregor machte ihm die Platzierung mit 2 fehlerfreien Läufen nach. Die K 3 hatte wieder das stärkste Starterfeld und machte den „blauen“ Tag perfekt: Nico sicherte sich mit 2 schnellen Läufen ohne Fehler den Klassensieg und konnte seinem Teamkollegen Alexander auf Platz 2 gratulieren. Damian war in der K 0 der einzige Starter und konnte seinen Sieg ganz alleine genießen.

Am Ende des Tages hieß es wieder: Mannschaftssieger ist der MSC der Polizei Hannover !!

Eine Woche später, bei ähnlichen Wetterverhältnissen wie eine Woche zuvor, lud der Namensvetter aus Braunschweig zum ADAC-Lauf Nr. 8 ein. Wieder gut vorbereitet gingen die Jungs hochmotiviert an den Start. Patrick „raste“ mit 2 sensationellen Zeiten auf Platz 1 und ließ die Konkurrenz locker hinter sich.

Gregors Tag war es leider nicht so ganz. Er musste sich mit Platz 10 begnügen, da er mit dem Belag nicht zurechtkam, der nötige „Gripp“ fehlte und folglich einige Pylonen flogen.  

In der K 3 starteten 26 Fahrer. Hier konnten  Nico und Alexander mit 2 schnellen und fehlerfreien Runden Platz 2 und 3 ergattern. Zum guten Schluss machte Damian in der K 0 den Klassensieg hinter seinem Kollegen aus Wolfenbüttel perfekt.

Fazit des Rennens: MSC Polizei Hannover hat erneut Platz 1 in der Mannschaftswertung ergattert, was nun weiterhin die Führung in der Gesamtwertung mit einem guten Polster bedeutet !

Da die „blauen“ Jungs vom Kart fahren nicht genug bekommen können, wechselte man kurzerhand den Rennplatz und folgte der Einladung des BATC zum Lauf für den Welfenpokal. Da das „Pulver“ schon verschossen war, die Karts schwer zu fahren waren und die Hitze ihr übriges tat, gibt es zu den Platzierungen nicht allzu viel Positives zu berichten. Nur Patrick konnte mit dem dritten Platz das Treppchen besteigen. Gregor belegte Platz 6, Alexander Platz 7 und Nico musste sich mit dem 13. Platz zufrieden geben. Von Traurigkeit war aber nichts zu spüren. Die Freude über das bisher Erreichte beim ADAC war und ist riesengroß.   

 











Rundstrecken Einsteiger Cup-Kart - eine neue "Sportvariante"

Mit der Poolposition im ersten Qualifying schreibt sich Gregor in die Geschichtsbücher des neugeschaffenen Rundstrecken Einsteiger Cup Kart des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt ein. Zwei Tage nach seinem elften Geburtstag machte Gregor sich selbst das schönste Geschenk.

Am Samstag, den 13.Mai, wurde der Auftakt zu dieser neuen Kart-Rundstrecken-Serie in Faßberg gefahren.

Eine Doppelveranstaltung stand für alle Neulinge
                                                                                                         auf dem engen Zeitplan. Es wurden jeweils zwei
                                                                                                         freie Trainings, ein Qualifying und zwei
                                                                                                         Rennen über 15 Runden gefahren.

Die gute Vorbereitung machte sich beim Qualifying bezahlt; Gregor stellte sein GP Racing Kart auf Startplatz 1 aller 12 Teilnehmer. In seiner Klasse, den 10-12 jährigen starten 5 Teilnehmer und sieben sind es in der Klasse der 13-15 jährigen Nachwuchs-Motorsportler.

Sensationell fuhr Gregor beim ersten Rennen auf Platz 1 seiner Klasse und wurde sogar auf Platz 2 im gesamten Feld abgewinkt. Im zweiten Rennen wiederholte er seinen Klassensieg und war damit Tagessieger seiner Klasse.

Am Nachmittag konnte das erste freie Training auch noch im trockenen gefahren werden, aber dann haben sich die Bedingungen extrem verschlechtert. Eine Gewitterfront zog über die Fassberger Kartbahn und setzte die gesamte Anlage unter Wasser. Nachdem die Streckenposten die Strecke einigermaßen wieder vom Wasser befreiten und die Teams ihre Zelte trocken gelegt hatten, wurde Wet Race angezeigt. Aber auch mit Regenreifen fuhren die Kids von Runde zu Runde immer sicherer.

Im Regen-Qualifying bestätigte Gregor seine Klasse und stellte das Kart wieder in die erste Startreihe auf Platz 2 aller Teilnehmer.

Im ersten Rennen unter diesen schweren Bedingungen segelte fast jeder einmal von der Strecke.

Gregor traf es jedoch gleich doppelt und er viel auf den letzten Platz zurück. Nie aufgeben ist sein Motto und er kämpfte sich bis auf Rang 3 seiner Klasse zurück.

Das zweite Rennen verlief genau wie Rennen 1: zweimal rausgedreht, zurückgefallen und wieder vorgefahren auf Platz 3 in seiner Klasse. Diese Ergebnisse reichten für den dritten Platz in der Tageswertung und damit auch für Platz 1 in der Zwischenwertung.

Mit der Siegerehrung wurde dieser erste Rennsamstag einer tollen neuen Rennserie des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt abgeschlossen. Freuen wir uns auf das was noch kommt.











...auch im Mai zeigen unsere Kart-Kids wie gut sie drauf sind !!!

Nur eine kurze Pause von 4 Tagen sollte für Patrick-Leon reichen um beim nächsten NFM Lauf in Rotenburg seine Fahrkünste zu zeigen. Am Samstag den 6.Mai deklassierte er seine Mitbewerber und fuhr einen überlegenen Klassensieg und genügend Punkte für die Meisterschaft ein. Auch die K0 war ausgeschrieben und Damian fuhr als zweiter ebenfalls auf das Podest.

Am Sonntag den 7.Mai stand der zweite Lauf zum Welfenpokal ohne die K0 in Peine auf dem Terminkalender.
Patrick Leon fuhr in der K1 mit zwei tollen Zeiten den Klassensieg.
Gregor dachte sich das kann ich auch und belegte Platz 1 in der K2.
In der K3 fuhren Alexander und Nico auf die Plätze 4 und 5.                  
                                                                                                         Insgesamt reichten diese Platzierungen trotzdem
                                                                                                         zum Mannschaftssieg.

Eine Woche später, am Muttertag lud der Stadthagener SMC zur ADAC und MSTH Meisterschaft, sowie zum Mittelweserpokal ein. Bei herrlichem Sommerwetter traten alle 5 Kids von uns an um weitere Punkte zu sammeln. Auch wollten sie mit ihren Leistungen Geschenke an die Mütter verteilen, was wie folgt auch super gelang.

Diesmal mussten die K3 Jungs, Alexander und Nico, als erstes ran. Alexander fuhr zwei Super Zeiten und katapultierte sich auf Platz 1.
Nico belegte einen tollen vierten Platz.
Gregor war guter Laune und fuhr mit zwei top Zeiten bei null Pylonen einen Klassensieg in der K2.
Patrick Leon machte es seinen Clubkameraden nach und belegte ebenfalls Platz 1 in seiner K1.
Damian hatte nur eine Taktik und die hieß, einfach schaffen, was die großen machen. Er fuhr mal eben ohne Pylonenfehler auf Platz 1 und gewann die K0.

Das war der vierte Klassensieg bei dieser tollen Veranstaltung und damit auch der fünfte Mannschaftssieg in der ADAC Meisterschaft. Dieses Jahr läuft es sehr gut für unsere Kart Kids.


 

Zwischenstand Kart-Slalom-Veranstaltungen nach Stadthagen


2017-05-14_Stadthagen-1.pdf







Unser Kart-Slalom - am 11.06.2017

  

   

     

Auch in diesem Jahr findet unser Kart-Slalom auf dem Modemarkt-ADLER in Isernhagen statt.
Bei hoffentlich schönem Wetter wünschen wir allen Teilnehmern eine gelungene Veranstaltung mit bester Stimmung.

 
Die Ausschreibung und die Nennungen können nachfolgend als PDF ausgedruckt werden
 

    



Ausschreibung_Kart-Slalom_11.06.2017.pdf




Nennung_Kart-Slalom_2017.pdf




Nennung_Kart_Mannschaft_2017.pdf







... die Erfolgs-Story der Kart-Jungs geht weiter ...!

 

Der April 2017 hatte es in sich ...

Am letzten Ferienwochenende waren alle Kart-Kids wieder an Bord und bereit für den 4. ADAC-Wertungslauf in Rinteln an der Weser. Bei
klirrender Kälte und wolkenverhangenem Himmel startete die wieder einmal stark besetzte K 3 mit Alexander und Nico. Alex konnte mit 2 fehlerfreien
Läufen den Klassensieg einfahren und Nico landete mit 1 Pylonen-Fehler
auf Platz 4.

Im Anschluss war Gregor in der K 2 dran und hatte das Pech, im Regen  fahren zu müssen. Die nasse Fahrbahn machte ihm zu schaffen und bescherte ihm  Platz 8.

Patrick hatte wieder bessere Bedingungen und konnte 2 tollen Zeiten und einen Pylonenfehler mit auf Platz 1 des  Siegertreppchens nehmen.  Zu guter Letzt ging Damian bei den Minis an den „Start“ und belegte Platz 2. 

Beim AC Buchholz zeigt Patrick wer in
diesem Jahr diese Klasse gewinnen will !!! 

Mit 2 Klassensiegen und guten Punkten für Platz 4 ging der Pokal für den Mannschaftssieg auch heute wieder an die Jungs des MSC der Polizei Hannover.

Eine Woche später ging es Weser-aufwärts nach Bodenwerder, leider ohne den kranken Alexander. Nun mussten die übrigen 4 ihr Bestes geben, um die Führung in der Mannschaftswertung zu sichern.  Und das taten sie auch! Zunächst fuhr Nico in der K 3 bei seinem ehemaligen Verein auf Platz 2. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes in dieser Altersklasse konnte er reichlich Punkten.

Dann machte Gregor ein grandioses Rennen, fuhr mit 2 ganz tollen Rundenzeiten der Konkurrenz davon und sicherte sich den Klassensieg. Im Anschluss machte Patrick mit dem 2. Platz in der K 1 den erneuten Mannschafts-Sieg perfekt. Als krönenden Abschluss des sonnigen aber windigen Tages konnte  Damian in der K 0 seinen Kollegen hinter sich lassen und sicherte sich erneut den Klassensieg.

Die 5 Jungs des Kart-Teams des MSC der Polizei Hannover stehen nach nunmehr 5 ADAC-Läufen mit ordentlichem Abstand auf Platz 1 der Mannschaftswertung. Eine ganz tolle Leistung !

Doch damit noch immer nicht genug. Am „Tag der Arbeit“ ging es für Patrick gen Norden zum AC Buchholzer Heidering. Hier gab es den ersten Lauf vom Niedersächsischen  Fachverband für Motorsport. Der erste von insgesamt 5 Läufen zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Kartslalom war für Patrick keine Arbeit! Er zeigte den Nordlichtern gleich, wer die Serie gewinnen möchte. Mit 2 superschnellen Runden konnte er sich sogar 2 Pylonen-Fehler erlauben. Der Klassensieg war dabei nicht in Gefahr.  
Da sagen wir Glückwunsch an Patrick und weiter so !





Nico belegt in der K3 den 2. Platz in Bodenwerder
Gregor belegt den Klassensieg in der K2 ebenfalls in Bodenwerder
Patrick belegt den Klassensieg in der K1 in Rinteln






... unglaubliche Leistung in Oschersleben ...

 
Heute, 9.4.2017, veranstaltete der MSC Oschersleben, bei herrlichem Frühjahrswetter, seinen diesjährigen Lauf zur ADAC Kartslalom Meisterschaft in der Motorpark Arena. Unsere Mannschaft startete - bedingt durch die Osterferien - nur mit 3 Kids.

Aber diese drei Jungs sorgten für Aufsehen. Angefangen hat Gregor in der K2. In seinem Trainigslauf zeigte er der Konkurrenz, wo die Latte hängt. Der erste Wertungslauf ging mit der Bestzeit klar an Gregor.

Im zweiten Lauf läßt er es ruhig angehen und die Uhr zeigt wieder Bestzeit an. Alle Läufe ohne Pylonenfehler und das ist natürlich der Klassensieg.
     In der K3 starteten;
Alexander, Nico und Gregor strahlen mit der Sonne um die Wette...     Nico und Alexander.                               
                                                                                                              Auch sie sind immer für einen Klassensieg
                                                                                                              gut. Das wiederum sagten sich beide selbst,
aber nur einer kann gewinnen. Diesmal sollte es Alexander sein und Nico wurde toller zweiter in dieser stark besetzten Klasse. Doch was macht heute die Mannschaftswertung war die Frage am Abend. Das unglaubliche wurde war, unsere 3 Kids holten mit dieser Leistung auch noch den Mannschaftssieg. Damit sicherten sie sich auch die vorläufige Führung in der ADAC Meisterschaft 2017.

Wir sind begeistert - weiter so!











Unsere Kartslalom-Kids sind wieder erfolgreich am Start ...

 
Am 26.03.2017 fiel der Startschuss für die Kartslalom-Saison 2017 in Gifhorn mit Wertungen für die ADAC-Meisterschaft und den Welfenpokal. Mit 5 Startern in 4 Altersklassen zeigte zunächst Patrick Piwokarski in der K 1, dass er gut vorbereitet ist und belegte Platz 2.

Gregor Feigenspan verpasste in der K 2 mit sehr guten Zeiten aber leider 2 Pylonen-Fehlern knapp das Treppchen und belegte Platz 4.

In der K3 starteten Alexander Trinkenschuh und Nico Asche. Hier konnte sich Alex einen tollen 2. Platz hinter einem Gast-Starter vom ADAC Weser-Ems sichern, wobei sich Nico mit 2 gefallenen Pylonen und „angezogener Handbremse“ mit Platz 19 begnügen musste.

Als Letzter ging unser Jüngster, Damian Piwowarski, Patricks Bruder, in der K 0 (6-7Jährige)  an den Start und absolvierte sein allererstes Rennen. Er holte sich Platz 2 auf dem Treppchen. Ein toller Start !

 

Damian und Patrick sind in diesem
Jahr gemeinsam unterwegs ...

Bereits eine Woche später, am 03.04.2017, lud der MSC Delligsen zum Rennen für die Prädikate ADAC, Mittelweser-Pokal und Stadtmeisterschaft Hannover ein.  Hier legte Patrick gleich richtig los, verwies die Konkurrenz auf die Plätze und sicherte sich den Klassensieg!

Alexander und Nico hatten in der K 3 mit insgesamt 30 Startern zu kämpfen, wobei es im oberen Drittel richtig eng war. Nico ergatterte sich Platz 3 und Alex erreichte knapp dahinter Platz 5.

Anschließend machte „Newcomer“ Damian in der K 0 seinen ersten Klassensieg perfekt und verwies seinen Konkurrenten aus Wolfenbüttel auf Platz 2.

Bis jetzt also ein gelungener Saisonauftakt, der weitere spannende Rennen in dieser Saison erwarten lässt.











Siegerehrung des Mittelweser-Pokales und der Stadtmeisterschaft Hannover

Am Samstag, den 12.11.2016, wurde vom Mittelweser-Pokal und der Stadtmeisterschaft Hannover zur Jahressiegerehrung nach Delligsen eingeladen.

Bei der vom MSC Delligsen ausgerichteten Veranstaltung für die Jugend Kart Slalom Fahrer wurde zwischen den Ehrungen ein Mittagessen gereicht.

Von uns nahmen Patrick Leon, Gregor, Nico, Alexander und Benedikt teil.

In der MSTH stellten wir mit Patrick Leon, Nico und Benedikt 3 Klassensieger in 2016. Eine tolle Leistung unserer Kids.

Im Mittelweser-Pokal schafften Nico und Alexander den Klassensieg. Bekanntlich gibt es hier eine Mannschaftswertung und diese haben unsere Jungs in diesem Jahr mit großen Vorsprung gewonnen!

Mit 5 Fahrern unter den Top Twenty der Gesamtwertung zählt unser Nachwuchs zu den besten dieser Meisterschaft.





... der Mannschaftspokal der Klasse K1 im Mittelweserpokal ...






Mit dem Endlauf zum Welfenpokal gehen unsere Kart-Kinder in die Winterferien

 
Der vom AC Gifhorn aufgebaute Parcour wurde wie in den Vorjahren als Super Kart Slalom gefahren. Das heißt nicht wie gewöhnlich möglichst viele verschiedene Aufgaben sondern nur einfache Tore, Slalom und Käseecken zu fahren. Hier wird mehr auf schnelligkeit  als sonst üblich gefahren. Für die Kids ein riesen Spaß um auch mal richtig fliegen zu lassen.

Gregor startete als dritter von 14 Teilnehmer in seiner Klasse. Er legte gleich richtig los und zeigte schon im Trainingslauf das er diese Art von Strecke besonders mag. In den beiden Wertungläufen fuhr er nicht nur die absoluten Bestzeiten in der Klasse, sondern auch die Tagesbestzeiten im Gesamten Starterfeld !

Mit diesem Klassensieg verbesserte er sich noch auf Rang 4 der K2 in der Welfenpokal Endwertung 2016. Ein schöner Abschluss für diese Saison.

Patrick Leon wurde  mit dem zweiten Platz in der Tageswertung auch in der Jahresendwertung zweiter im Welfenpokal 2016. Ein Super Abschluss für dieses Erfolgreiche Jahr unseres Jüngsten Kart Slalom Fahrers.

Im Anschluss an der Veranstaltung wurde im Motopark Hotel die Jahressiegerehrung des Welfenpokal durchgeführt. Dort konnten Patrick Leon und Gregor auch noch den Pokal für den vierten Platz in der Mannschaftswertung in Empfang nehmen.

Unsere Kart-Kinder haben in diesem Jahr unglaubliche Leistungen erbracht und wir können uns bereits auf die kommende Saison in 2017 freuen. 











ADAC Kartslalom-Bundesendlauf in Hannover

Am letzten Wochenende (08./09.10.) wurde es für Patrick, Nico und Benedikt ernst. Das Kräftemessen mit den jeweils 51 besten Fahrern ihrer Altersklasse aus Deutschland stand an.

Eine gute Vorbereitung mit vielen Sondertrainings in den vergangenen Wochen  ließ unsere Jungs gestärkt in den Wettkampf starten. Die Frage war: Wie kann man sich gegen die bundesweite Konkurrenz  behaupten?

Samstag starte der Wettbewerb mit der K3, in der Benedikt als 35. Starter die guten und teilweise fehlerfreien Läufe seiner Vorstarter im Nacken hatte. Um Anschluss zu bekommen musste er Risiko eingehen. Seine Zeiten waren durchaus in Ordnung allerdings fielen Pylonen, die ihn letztendlich auf Platz 48 brachten.

Sonntag musste zunächst Nico in der K2 fahren. Als 27. Starter legte er einen fehlerfreien 1. Lauf mit bis dahin gefahrener Bestzeit hin,  übernahm kurz die Führung und stand nach 51 Fahrern auf Platz 7. Die 2. Runde meisterte er ebenfalls schnell und fehlerfrei, so dass er am Ende Platz 5 belegte.

Anschließend war unser Jüngster dran. Patrick war der 39. Fahrer und machte seine Sache prima. Er fuhr 2 fehlerfreie Läufe mit guten Zeiten. Platz 11 hieß es für ihn am Ende, wobei er seine beiden Teamkollegen vom ADAC Niedersachsen/Sachsen Anhalt hinter sich lassen konnte. Alle Achtung !

Unsere Jungs haben einen tollen Job gemacht und können stolz auf das Erreichte sein! Insbesondere Patrick, der gerade sein erstes Renn-Jahr hinter sich hat, konnte sich in der K1 super behaupten. Denn eines muss man beachten: Alle Kinder, die dieses Event erreicht haben, sind bereits Sieger!  

Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der auch viele Helfer aus unseren Reihen dabei waren, endete mit der Siegerehrung der K1 und K2 als Abschlussveranstaltung.   

Allen Fahrern, Eltern, Trainern, Helfern, Funktionären herzlichen Dank für die geleistete Arbeit !

Auch die Leistung für das gesamte Team des ADAC Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt kann sich wirklich sehen lassen und wir sind gespannt auf das Resultat in der Mannschaftswertung 2016.











Es ist noch Luft nach oben!

Am Sonntag, den 25.09.2016 trafen sich am Flughafen Paderborn/Lippstadt auf dem Firmengelände von CP autosport  die 90 besten Kart-Slalom-Fahrer aus 5 Altersklassen der Regionalclubs ADAC Berlin-Brandenburg, ADAC Hansa, ADAC Schleswig-Holstein, ADAC Weser-Ems, ADAC Ostwestfalen-Lippe und ADAC Niedersachsen Anhalt zum Norddeutschen Endlauf.

Für den ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gingen von 15 Startern (3 pro Altersklasse) 3 Hannoveraner an den Start. Patrick-Leon Piwowarski (K 1), Nico Asche (K2) und Benedikt Gavric (K3) traten zum Kampf um den Titel „Norddeutscher Endlauf-Sieger“ an.

Nach der Fahrervorstellung am frühen Sonntag Morgen in neuen, vom ADAC gesponserten Rennanzügen, wurde es zunächst für Patrick ernst. Er startete als 14. von 18 Teilnehmern sein erstes „großes Rennen“ und musste sich in dem durchaus guten Fahrerfeld behaupten. Im ersten Lauf mit guter Zeit nahm er eine Pylone mit, im zweiten fuhr er dann etwas vorsichtiger, dafür fehlerfrei. Am Ende hieß es für ihn Platz 9. Auch wenn Patrick mit dem Resultat nicht ganz zufrieden war, muss man sagen, dass er in seiner ersten Renn-Saison viele beeindruckt hat !

Nach den „Jüngsten“ war Nico dran. Er startete als 8. und lag nach dem 1. fehlerfreien Lauf  mit einer ganz ordentlichen Zeit im oberen Drittel des Fahrerfeldes. Der 2. ebenfalls fehlerfreie Lauf ließ alle bis zum Aushang der Listen zittern, denn die Zeiten einiger Fahrer schienen fast identisch. Es wurde letztendlich ein 6. Platz,  - der nur  0,64 Sek. - von Platz 3 entfernt war.

Last but not least wurde es gegen Mittag für Benedikt ernst. Er startete als vorletzter Fahrer und stand nach den guten Vorlagen seiner Konkurrenten mächtig unter Druck. Sein Ziel musste es sein, fehlerfrei durchzukommen, was ihm gut gelungen ist. Leider ist die Zeit dabei auf der Strecke geblieben. Platz 12 für Bene hieß es am Ende des Rennens.

Wenn auch keiner unserer Jungs auf dem Treppchen stand, war es für alle eine tolle Erfahrung und eine rundum gelungene Veranstaltung bei schönstem Wetter. 

Bis zum Bundesendlauf am 08./09.10.2016 wollen die 3 noch ordentlich trainieren, um dann noch einmal alles zu geben !

Wir freuen uns für unsere Jungs - denn sie waren bisher super und haben tolle Leistungen gebracht. Für den Bundesendlauf drücken wir alle Daumen und wünschen viel Glück und Spaß - denn auch der ist wichtig!!!











... am 18.09.2016 in Langelsheim und Osnabrück ...

  

Am Sonntag, den 18.09.2016 lud der MSC Langelsheim zum 8. von insgesamt 9 Rennen für den Welfenpokal ein. Hier startete zunächst Patrick in der K 1 und belegte mit sensationellen Zeiten Platz 1.  Er rangiert somit vor der letzten Veranstaltung auf Platz 2 der Wertung. Wer Patrick kennt, weiß, dass er vom Kart fahren nicht genug bekommen kann und wundert sich deshalb nicht, dass er sofort nach seinem 2. Wertungslauf den weiten Weg nach Osnabrück auf sich genommen hat.

Gregor hatte in Langelsheim leider keinen guten Tag erwischt und in beiden Läufen Pylonen-Pech. Er  musste sich mit Platz 8 zufrieden geben und verlor den Anschluss an die Spitze der K 2.

Etwa zur gleichen Zeit startete Nico in Osnabrück zum 5. und entscheidenden Lauf vom NFM (Niedersächsischer Fachverband für Motorsport). Als Führender der Gesamtwertung mit 2 Verfolgern, die ebenfalls noch Chancen auf den Meistertitel hatten, ging Nico an den Start. 2 fehlerfreie Läufe mit akzeptabler Zeit brachten ihm Platz 2.
Patrick in Osnabrück                             Da er die Konkurrenz hinter sich ließ,  konnte er im Anschluss an das
(Siegerehrung EVP-Pokal)                    Rennen die Glückwünsche zum „Niedersachsen-Meister“ des NFM
                                                             entgegennehmen und die Anmeldung zur Deutschen Meisterschaft
                                                             der DMSJ (Deutsche Motor Sport Jugend) in Pößneck/ Thüringen
                                                             (14.-16.10.2016) unterschreiben.

Zwischenzeitlich kam Patrick pünktlich zum Nennschluss des NFM-Laufs für die K 1 angefahren und wollte das unmögliche möglich machen und einen der beiden Qualifikationsplätze klar machen. Daraus wurde leider nichts, da einige Pylonen flogen und somit die wiederum super-Zeiten nicht gereicht haben. Platz 5 brachte ihm einen tollen 4. Platz in der Gesamtwertung ein. Eine Klasse-Leistung für die erste Renn-Saison !

Doch damit war für Patrick der Renn-Sonntag noch nicht abgeschlossen. Es gab in Osnabrück noch 2 Läufe für den Ems-Vechta Pokal, die er natürlich noch mitnehmen wollte. Nur so zum Spaß. Den ersten entschied Patrick mit 2 fehlerfreien und schnellen Runden für sich, beim zweiten musste er den Kontrahenten den Vortritt lassen und mit Platz 4 ausgepowert die Heimreise antreten.       











Der Finallauf der MSTH am 4. September 2016 in Anderten

In der K1 fuhr Patrick Leon einen super guten Klassensieg und gewinnt damit die Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover in der K1.

Auch Nico konnte in der K2 diesen Titel einfahren. Er fuhr auf Klassenplatz zwei vor Gregor, der dritter wurde. Damit ist auch Nico Sieger der Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover in der K2. Gregor liegt hier auf Platz 5.

Alexander fuhr in der K3 auf Platz 3. Benedikt hatte besonderes Pech, bei ihm setzte ein starker Platzregen ein. Zudem wurde sein 3. Lauf durch einem Stromausfall unterbrochen. Dieser Lauf mußte dann - bei wieder stärkerem Regenguss wiederholt werden. Nach seinem Lauf verabschiedete sich der Strom noch einmal. Dann jedoch für locker eine knappe Stunde. Benedikt fuhr auf Platz 9. Diese Punkte reichten ihm jedoch, um hauchdünn in der Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover auf Platz 1 zu bleiben. Alexander belegt Platz 6 in der K3.

Unsere K4 Fahrer Norman und Alessandro starteten nicht und belegen die Plätze 16 und 17 in der Endwertung  MSTH. Auch Nils war nicht am Start und er wird auf Platz 6 in der K5 gewertet.

 

Über die Platzierungen im Mittelweserpokal berichten wir später. Eins ist allerdings klar. Die Mannschaftswertung im Mittelweserpokal geht an unsere Jungs. Wir haben gewonnen!!!

 

Wir können stolz auf unsere Jungs sein. Denn sie haben eine super Saison gefahren - aber es ist noch nicht ganz geschafft - wir werden berichten...











Bei super strahlendem Wetter ging es nach Wolfenbüttel und Peine

  

  

Am 21.08. fuhren wir in Wolfenbüttel einen Lauf zur NFM Meisterschft und zum Welfenpokal.
Ein schöner anspruchvoller Parcour war aufgebaut. Dieses zeigten einige wenige Torfehler bei den Teilnehmern.
Unser jüngster, Patrick Leon, zeigte eine Superleistung und fuhr einen tollen Klassensieg.
Nico fuhr in der K2 auf Platz 5 und Gregor landete hier nach einem Torfehler auf Platz 13.
Benedikt wurde auch auf Platz 13 gewertet und Alexander fuhr in der K3 auf Platz 16.
Es reichte immer noch in der Mannschaftswertung für Platz 2.

  

Gregor auf dem "Treppchen" er wird Klassensieger in Peine...

Am 28.03. ging es nach Peine zum Welfenpokal.
Hier wurde bei brütender Hitze ein höchst anspruchsvoller Kurs aufgebaut. Die Streckenposten hatten allerhand zu tun, um die umgefahrenen Pylonen wieder zu sortieren.
Pylonenfehler ohne Ende und auch reichlich Torfehler wurden in allen Klassen gefahren. Vielleicht ahnten es unsere Jungs schon und deshalb waren nur 3 vertreten.
Patrick Leon fuhr in der K1 auf den sechsten Platz.
Gregor zeigte endlich mal wieder, wie es geht, wenn es gut läuft. Bei einer Pylone und zwei Traumzeiten siegte er in der K2. In der Gesamtwertung aller Starter fuhr Gregor auf den dritten Platz!
Benedikt fuhrt in der K3 zwei gute Zeiten, wurde aber im Anschluss aus der Wertung genommen.











Mit Spaß ging es in die Vorbereitung zu den Kart-Endläufen 2016

Nach den Sommerferien ging es für unsere 3 qualifizierten Fahrer der Kart Slalom Meisterschaft des ADAC 2016 Patrick Leon Piwowarski (K 1), Nico Asche (K 2) und Benedikt Gavric (K 3) vom 05.08. bis 07.08. zum Spitzentraining nach Fassberg. Auf dem Fliegerhorst wurden die 15 Teilnehmer aller Klassen des Regionalclubs Niedersachsen/Sachsen-Anhalt auf den bevorstehenden Norddeutschen Endlauf am 25.09.2016 in Paderborn und den Bundesendlauf am 08./09.10.2016 in Hannover vorbereitet.

Nach dem ersten Zeitfahren als Bestandsaufnahme am Freitag, was leider im Regen stattfinden musste, stand am Samstag ein Sektionstraining an.  3 Trainer vermittelten allen Teilnehmern in einzelnen Gruppen bei schönstem Wetter Tipps und Tricks bestimmter Aufgaben, um sich an der ein oder anderen Stelle zu verbessern. Nach dem Abendbrot wurde es noch einmal spannend. Ein Parallelslalom, wiederum in 3 Gruppen, brachte Spaß und forderte von allen Fahrern die letzten Reserven.

Am Sonntag wurde das Zeitfahren von Freitag wiederholt. Alle Fahrer haben sich zeitlich verbessert, was zum einen sicher den Trainingsbemühungen, aber auch an den unterschiedlichen Wetterbedingungen lag, denn am Sonntag schien die Sonne über dem Übungsplatz. Nach der Mittagspause gab es eine mentale Wettkampfvorbereitung, bei der ein Personaltrainer aus Hamburg den Teilnehmern und auch den Eltern und Betreuern Übungen zum Thema Motivation, Konzentration und Rituale vermittelte, die bei Bedarf umgesetzt werden können.

Das Feedback zum Wochenende war durchweg positiv, der Spaß kam trotz der Anstrengung nicht zu kurz. Unsere Jungs hatten ein tolles und lehrreiches Wochenende und können sicher das ein oder andere Erlernte an den folgenden Trainings-Samstagen vertiefen, was hoffentlich zum guten Abschneiden bei den Endläufen führt. Wir dürfen gespannt sein!

Schon jetzt freuen wir uns auf die Endläufe und drücken unseren Jungen`s ganz fest die Daumen...











... mit super Plazierungen in Fassberg gehen wir in die Sommerpause ...

 
Am Sonntag den 19. Juni haben wir eine sehr erfolgreiche ADAC Kart Slalom Meisterschaft beendet. In Fassberg auf der Kartbahn wurde bei nicht so schönen Wetter der letzte Lauf zur ADAC Meisterschaft veranstaltet.

Zwei ADAC Meister und zwei Vizemeisterschaften

In der K1 musste Patrick Leon vor seinen Konkurenten um Platz eins ins Ziel fahren.
Zwei Bestzeiten bei einer Pylone und - Klassensieg!
Damit gewinnt Patrick Leon in seinem ersten JKS-Jahr die ADAC Niedersachsen Meisterschaft. Glückwunsch !!!

Ähnliche Vorraussetzung in der K2.
Auch Nico musste eine Top drei Platzierung bringen, um noch unter die ersten drei der ADAC Meisterschaft
zu kommen.
Zwei gute Zeiten null Pylonen und - Klassensieg!
Damit ist er zweiter in der ADAC Meisterschaft. Glückwunsch!!!

Hier fuhr Gregor zwar zweimal zweitbeste Zeit, aber bei einer Pylone leider nur der vierte Platz in der Tageswertung.

Beste Vorraussetzungen hatte Benedikt in der K3.
Er musste nur eine gute Platzierung fahren. Mit den Punkten für Platz vier hat er einen Punkt Vorsprung vor dem zweit platzierten in der ADAC Meisterschaft. Glückwunsch !!!

In der Tageswertung fuhr Alexander auf Platz 8.

In der K4 belgte Norman Platz 8 und Alessandro Platz zwölf.

Nils fuhr in der K5 auf Platz sieben.

In der Mannschaftswertung schafften es unsere Jungs auf Platz 2 in Fassberg.

Damit sind wir auch in der Mannschaftswertung der ADAC Meisterschaft auf Platz zwei in der Jahresendwertung. Glückwunsch !!!

Wir wünschen Patrick Leon, Nico und Benedikt alles gute und viel Erfolg beim Spitzentraining.
Im September und Oktober geht es dann zu den Norddeutschen ADAC Meisterschaften nach Paderborn und zu den ADAC Bundesendläufen. Diese veranstaltet der ADAC Niedersachsen in Hannover.

Jetzt gehen wir erst einmal bis August in die wohlverdiente Sommerpause und sagen - wir freuen uns für unsere super erfolgreiche  Kart-Jugendgruppe. Sie haben sich hervorraged behauptet und wir freuen uns schon jetzt auf die Zeit nach der Sommerpause. 











Mannschaftssieg und 4 mal Podium beim Heimspiel.

 

Das Wetter spielte am Sonntag mit und bescherte uns keine Tropenhitze, sondern beste Temperaturen für eine Outdoor-Veranstaltung. Auch die Sonne versteckte sich hinter den Wolken, so das man keine Sonnenschirme brauchte. Punkte für ADAC, Mittelweser Pokal und Mst Hannover gab es bei unserem Heimspiel zu holen. Insgesamt waren 89 Mädchen und Jungen gestartet. Unsere Kids waren bis in die Zehenspitzen motiviert und zeigten eine super tolle Leistung.
    

Früh am Morgen ging unser jüngster Patrick Leon an den Start. Er legte die Messlatte für unsere nachfolgenden Jungens sehr hoch.
Mit einem Klassensieg und zwei Bestzeiten in der Klasse 1 stellte er das Kart ab.

Auch Nico und Gregor sind für einen Klassensieg in der K2 gut. Doch wenn da nicht die Pylonen wären. Nico verbremste sich im Kreis und schmiss 2 Pylonen.
Gregor schob leider eine aus der Markierung. Dennoch wurde Gregor guter dritter und Nico fuhr noch auf Platz 7.

In der K3 lief es dann wieder besser. Benedikt fuhr zwei super Läufe und einen Klassensieg.
Alexander wurde mit zwei fehlerfreien Läufen dritter.

Die K4 Jungs haben es wirklich schwer in dieser gut besetzten Altersklasse. Für Gaststarter Maxim (er ist in diesem Jahr auf der Rundstrecke unterwegs) reichte es immerhin für den 13 Platz.
Allesandro fuhr zwei starke Durchgänge und wurde toller zehnter.
Norman fuhr nach Pylonenfehlern auf Platz 18.

Als die K5 gestartet wurde, fing es sogar leicht an zu regnen, aber die Tropfen verdampften schnell wieder.
Nils leistete sich keine Fehler und wurde auf Platz 5 abgewunken.

All diese super Platzierungen brachten den Mannschaftssieg und die Freude hierüber war im gesamten Team riesengroß.

Wir freuen uns über diese tollen Leistung unser Jungs und gehen bald in die ersehnte Sommerpause.





Klassensieg für Patric-Leon in der K1
Streckenbegehung - Gregor konzentriert sich auf die Streckenführung.
letzte Instruktionen für Bendikt
Alexander belegt in der K3 den 3. Platz
Benedikt in der K3 wird Klassensieger
... eine kleine Dusche bitte ...
volle Konzentration-Alessandro am Start
Norman am Start zur K4
... los gehts ...
Nils vor seinem fehlerfreien Lauf
Alessandro freut sich über den 10 Platz in seiner starken K4
Platz 5 für Nils in der K5











... im wahrsten Sinne - ein heißes Wochenende ...

Bei heißen Sommerwetter und Temperaturen um die 30 Grad hieß es, nach den Läufen schnell wieder aus den Fahreranzügen raus!

Der Ausrichter in Wunstorf war der KC Luthe und es wurden Punkte für den Mittelweser Pokal vergeben. Von uns starteten in der K1 Patrick Leon und fuhr auf Platz 5.
In der K2 wurde Nico dritter und Gregor fuhr seinen ersten Klassensieg in diesem Jahr.
Benedikt fuhr in der K3 auf Platz 3 und Norman belegte in der K4 den siebten Rang.

 

In Braunschweig wurden wieder 2 Veranstaltungen durchgeführt. Punkte gab es  für den Welfenpokal und der BATC hatte im diesem Jahr das Prädikat ADAC Meisterschaft.

Beim MSC Polizei BS wurde Patrick Leon zweiter in der K1 und belegt in der Welfenpokal Zwischenwertung den zweiten Platz.
Gregor hatte einen sehr schlechten Tag und fuhr nach 2 Torfehlern immerhin noch auf Platz 11 in der K2.
Alexander und Benedikt belegten die Plätze 8 und 11 in der K3.
In der K4 startete Alessandro und wurde toller sechster.

Der BATC hatte wieder den Zeitenmonitor aufgestellt und so konnten die Kids mit Spannung die Livezeiten verfolgen.
Patrick Leon glänzte einmal mehr mit 2 Bestzeiten, aber auch mit 5 Pylonenfehlern, Resultat Platz 3.
Nico fuhr ebenfalls auf Platz 3 und Gregor auf Platz 12.
Benedikt stellte das Kart auf Platz 8 ab und Alexander direkt dahinter auf Platz 9.
Norman wurde toller siebter in der K4.
Nils fuhr in der K5 auf Platz 6.
Unsere Mannschaft fuhr auf den super tollen zweiten Platz und belegt in der ADAC Zwischenwertung Rang 2!





Nils
Norman
Patrik-Leon wird 2. in der K1






... und wieder mussten sie sich aufteilen. Am 22. Mai ging es nach Schaumburg und nach Langelsheim ...

Am 22. Mai wurden 2 Veranstaltungen durchgeführt.  Beim MC Schaumburg wurden Punkte für die ADAC Meisterschaft, den Mittelweser Pokal und Hannoversche Stadtmeisterschaft vergeben. In Langelsheim gab es Punkte für den Welfenpokal.

Nur eine der beiden Veranstaltungen konnte aus Zeitgründen gefahren werden. In  Schaumburg holten unsere Jungs drei Podestplätze und den Mannschaftssieg. Super Leute!

In der K1 belegte Patrick Leon den tollen zweiten Platz. In der K2 fuhr Nico einen Super guten Klassensieg. In der K3 legte Benedikt nach und fuhr auch einen super guten Klassensieg. Alexander wurde hier neunter.

Unsere zwei K4 Kids Norman und Alessandro belegten die Plätze 12 und 16. Nils fuhr auf den fünften Platz in der K5.

Gregor startete in Langelsheim, um Punkte für den Welfenpokal zu sammeln. Doch nach 2 Bestzeiten, aber leider reichlich Pylonen, wurde er nur auf Platz sieben gewertet.

 

Am 29. Mai wurden in Dassel-Mackensen Punkte für den Mittelweser Pokal vergeben. Das vorhergesagte Regenwetter sorgte dafür, dass nur 3 Jungs aus Hannover den Weg dorthin fanden.

Aber diese drei Fahrer standen alle auf dem Podest. Patrick Leon auf Platz 2 in der K1, Nico auf Platz 3 in der K2 und Alexander auf Platz 3 in der K3.  Glückwunsch!











Trotz schlechtem Wetters am Pfingstsonntag zeigten unsere Jungs was sie können!

 

Am Pfingstsonntag - 15. Mai - veranstaltete der VFM auf dem Truck Stop Schwarmstedt den JKS mit Wertung zur NFM Meisterschaft, Mittelweser Pokal und Stadtmeisterschaft Hannover.

Alle acht Jungs von uns wollten sich bei schrecklichen Witterungsbedingungen mit den besten Kartfahrern aus Niedersachsen messen. Immer wieder wechselten sich Regengüsse und Sonnenschein ab, so das die Strecke mal trocken und mal überflutet war.

Patrick Leon fuhr einen tollen sechten Platz in der K1 ein.
Doppelsieg für Nico und Gregor in der K2!
Nico fuhr zwei saubere Läufe und siegte vor Gregor, der endlich mal wieder auf dem Treppchen stand.
In der K3 wurde Alexander guter sechster und Benedikt fuhr auf Platz 11.
Die zwei K4 Jungs Norman und Alessandro belegten die Plätze 14 und 23.
Nils wurde guter sechster in der K5.











... gleich am 8. Mai ging es dann nach Bodenwerder...

 
  
Am Sonntag den 8.Mai zeigte sich das Wetter auch im Süden von Niedersachsen in Bodenwerder richtig schön hochsommerlich.
Hier wurden Punkte für die ADAC Meisterschaft, den Mittelweser Pokal und für die Motorsportmeisterschaft Hannover vergeben.

Patrick Leon überzeugte wieder mal und fuhr einen klaren Klassensieg in der K1.
In der K2 fuhr Nico bei seinen Ex-Club ein guten vierten Platz ein.
Gregor hatte wiedermal das Pech auf seiner Seite und wurde nur auf Platz 18 gewertet, nachdem sich eine Pylone sehr unglücklich unter das Kart klemmte.
Benedikt fuhr auf den super guten Platz 2 und Alexander wurde sechster in der K3.
Norman und Alessandro haben die Plätze 14 und 24 in der K4 belegt.
Nils wurde nach Pylonenfehler sechster in der K5.
Trotzdem wurde unsere Mannschaft super toller zweiter in dieser Wertung. Somit bleiben wir auf dem 1. Platz im Mittelweser Pokal, sowie auf Platz zwei in der ADAC Meisterschaft.











Am 7. Mai gingen wir auf Reise nach Buchholz in der Nordheide ... ein schöner Tag, ein toller Platz, eine top Organisation ...

 

   

Am Samstag den 7. Mai,  bei hochsommerlichem Wetter, starteten unsere Kids in Buchholz/Nordheide zum zweiten Lauf zur NFM Meisterschaft. Diese Veranstaltung stand zum ersten Mal in unserem Kalender und war für alle neu. Die weite Anreise hat sich jedoch richtig gelohnt.
Ein toller Platz und das drum herum war top organisiert.

In der K1 wurde Patrick Leon 5 von 14 Teilnehmern und zeigte wieder eine gute Leistung.
In der K2 fuhr Nico auf den sehr guten zweiten Platz und Gregor wurde nach 5 Pylonenfehler leider nur auf Platz 12 gewertet.
Die K3 Jungs, Alexander neunter und Benedikt vierzehnter können es auch besser.
In der K4 fuhren Alessandro auf Platz 15 und Norman auf Platz 16.











Unser Kart-Slalom findet am 12. Juni 2016 statt

  

   

     

Wie immer findet unser Kart-Slalom auf dem Modemarkt-ADLER in Isernhagen statt.
Bei hoffentlich schönem Wetter wünschen wir allen Teilnehmern eine gelungene Veranstaltung mit bester Stimmung.

 

Die Ausschreibung und die Nennungen können nachfolgend als PDF ausgedruckt werden

    



Ausschreibung_Kart-Slalom_12.06.2016.pdf




Nennung_Kart-Slalom_2016.pdf




Nennung_Kart_Mannschaft_2016.pdf







Bei strahlendem Wetter ging es am 5. Mai in Rotenburg / Wümme an den Start

  

Am Himmelfahrtstag stand der erste Lauf zur NFM Meisterschaft in Rotenburg/ Wümme auf dem Terminkalender. Wunderschönes Sommerwetter und ein sehr guter Kartplatz wurde den Teilnehmern geboten. Wir waren mit 7 Starter verteten.

Patrick Leon fuhr auf Platz 7 in der K1. In der K2 fuhr Gregor auf den super tollen zweiten Platz und Nico auf Platz sechs. Auch Benedikt wurde sechster in der K3 und Alexander fuhr auf Platz 11. In der K4 wurde Norman auf Platz 10 und Alessandro auf Platz 18 gewertet.











Am 1. Mai mussten sich unsere Jungs aufteilen...

   

Am 1. Mai haben in Peine auf einen spektakulären Parcour mit neun Käseecken, Patrick Leon, Gregor und Nils teilgenommen. Die anderen Jungs konnten auf Grund der Zeitüberschneidungen mit Stadthagen nicht starten.

Peine wurde zum Welfenpokal gewertet. Patrick Leon fuhr auf Platz 2 in der K1. Gregor wurde auf Platz 4 in der K2 gewertet und Nils fuhr in der K5 auf den tollen dritten Platz. Nur diese drei Fahrer erreichten dennoch den dritten Platz in der Mannschaftswertung, das ist eine Super Leistung.

Stadthagen wurde zur ADAC Meisterschaft, zum Mittelweser Pokal und zur Hannoverschen Stadtmeisterschaft gewertet. In der K1 wurde Patrick Leon Klassensieger,  Super Super gut.

In der K2 fuhr Nico auf den hervorragenden zweiten Platz und Gregor wurde sechster. Benedikt fuhr in der K3 auf Platz acht und Alexander auf Platz 14. Alessandro startete in der K4 und belegte Platz 20. Nils wurde in der K5  auf den guten Platz 5 gewertet. In der Mannschaftswertung wurden unseren super guten Kart Jungs zweiter !











... Sonne, Regen, Schneeregen, Graupel - alles war dabei ...

Am Sonntag den 17. April wurde der JKS in Rinteln mit Wertung zur ADAC Meisterschaft, Mittelweser Pokal und Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover gefahren.
Typisches Aprilwetter sorgte bei vielen Teilnehmern für positive und negative Überraschungen.
In der K1 fuhr Patrick Leon ein absolutes Topresultat. Die Freude über seinen ersten Klassensieg war Riesengroß.

Bevor die K2 gestartet wurde wechselte der Veranstalter auf Regenreifen, weil es zu regnen begann. Zwischendurch wurde es wieder trocken und als Gregor und Nico am Start standen, gab es den nächsten Regenguss.

Mit den Plätzen neun für Gregor und zehn für Nico waren beide noch zufrieden. In der K3 gab es einen tollen vierten Platz von Alexander und einen  11 ten Rang von Benedikt.

Norman fuhr in der K4 auf Platz 11 und Alessandro belegte den 18. Platz in dieser schweren Klasse. Nils fuhr in der K5 mit Slicks bei Regen einen guten 5. Platz ein.

  

Am Sonntag den 24. April Veranstaltete der AC Gifhorn seinen JKS der zur ADAC Meisterschaft und zum Welfenpokal gewertet wurde.
Das Aprilwetter wurde vom Winterwetter abgelöst, so das es von Sonnenschein und Regen, bis zum Graupel und Schneeschauer alles gab.

So richtig viel Spaß konnte - bedingt durch das Wetter - nicht aufkommen. Der Veranstalter hatte trotzdem einen guten Parcours  aufgebaut.

Unser Jüngster Patrick Leon hatte einen guten Tag und wurde vierter in der K1. Gregor belegte in der K2 einen guten siebten Platz. Benedikt fuhr auf den super guten dritten Platz in der K3. Hier hatte Alexander diesmal das Pech auf seiner Seite und wurde 14.

Alessandro war sehr zufrieden. Mit Platz 10 hatte er doch endlich mal sein Ziel erreicht. Weiter so!!!

In der K5 fuhr Nils auf den achten Platz.

Das waren wirklich erschwerte Bedingungen. Doch der Sommer kommt ja hoffentlich bald.











Der Auftakt ist gesschafft. Am 3. und 10. April gingen sie an den Start.

 

Am Sonntag den 3. April wurde der JKS in Wunstorf  mit Wertung zur ADAC Meisterschaft und Mittelweser Pokal gefahren.
Bei schönsten Frühlingswetter und einen tollen Parcour konnten wir tolle Erfolge einfahren.

In der K1 konnte Patrick Leon nach zwei Wochen Pause seine Leistung aus Delligsen nicht wiederholen. Mit Platz 15 von 20 Startern war er trotzdem zufrieden.
Auf Platz 2 in der K2 fuhr Nico einen super Erfolg ein. Gregor belegte einen guten neunten Platz in dieser Klasse.
Auch in der K3 gab es einen sicheren super dritten Platz von Alexander und einen verpatzten 20 ten Rang von Benedikt.
 
Alessandro belegte in der K4 den 21. Platz mit tuchfühlung zu den vorderen Plätzen.
Mit Platz 7 in der K5 war bei Nils eine Steigerung zum ersten Start in Delligsen zu erkennen.
In der Mannschaftswertung belegten wir den super guten 2. Platz und damit die Führung der Mannschaftswertung im Mittelweser Pokal!

Am Sonntag den 10. April starteten unsere Jungs in Oschersleben zur ADAC Meisterschaft.
Direkt am Fahrerlager der Motorsport Arena war der Kartslalomparcour aufgebaut. Der Wettergott spielte mit und schickte den ganzen Tag Sonnenschein.
Patrick Leon fuhr in der K1 zweimal Bestzeit, aber auch die Pylonen purzelten und somit kam der neunte Platz heraus.
Nico fuhr mit zwei super Zeiten und null Pylonen zum Klassensieg in der K2. Gregor belegte hier den siebten Platz und war mit nur einen Pylonenfehler zufrieden.
In der K3 kam Benedikt auf den sehr guten dritten Platz und Alexander fuhr auf Platz 5 ins Ziel.
Alessandro fuhr in der K4 auf den guten 14. Platz und Nils hatte einen schlechten Tag erwischt und wurde elfter in der K5.
In der Mannschaftswertung belegten unsere Kartjungs wieder Platz 2 und verbesserten sich somit auch in der Gesamtwertung der ADAC Meisterschaft auf Platz 2!











Unsere Kartkinder räumen auch beim Welfenpokal so richtig ab !!!

  

  

Was sollen wir sagen - unsere Jungen haben in diesem Jahr eine Super Kartsaison hingelegt.

Das soll ihnen erst einmal jemand nachmachen.

Wir freuen uns mit ihnen über ihre super Sportsaison in 2015 !





... ein reich gedeckter Pokaletisch ...
Gregor der 1. in der Klasse K1
Alexander total happy 1. in der Klasse K2
Benedikt - 1. in der Klasse K3
Gregor, Alexander und Benedikt nehmen für die gesamte Mannschaft den Siegerpokal in Empfang.
... da kommt Freude auf ...
auch als Mannschaft unschlagbar - beste Mannschaft im Welfenpokal 2015.
Auf dem Tisch stehen die Pokale für die fehlenden Mannschaftsmitglieder.
Nico wurde als bester Kartslalomfahrer in "25 Jahren Welfenpokal" geehrt.
Was für eine Leistung!!
unsere Kartsieger mit ihren Trainern






Der ADAC Bundesendlauf fand am 10./11. Oktober in Nohra / Thüringen statt ...

  

Das Wetter war zwar sonnig aber bitterkalt. Temperaturen unter 5 Grad waren für dieses Wochenende angesagt.

In Klasse 1 bis Klasse 5 wurden jeweils 51 Starter notiert. Nachdem am Samstag die Klassen 3 bis 5 starteten und von allen Niedersachsen angefeuert wurden, musste Gregor am Sonntag morgen ins Kart steigen. Nach einem kleinen Fehler im Trainingslauf fuhr er im ersten Wertungslauf eine tolle Zeit, aber leider gab es zwei Pylonenfehler zu notieren. Im zweiten Durchgang fuhr Gregor auf Sicherheit, um nicht wieder Pylonen zu schmeissen, eine gute Zeit. Der 35. Platz ist eine tolle Platzierung in seinem ersten Bundesendlauf, schließlich ist allein die Teilnahme an dieser Veranstaltung ein super Erfolg und die Belohnung für eine tolle Saison.

  

  

Am Freitag vor der Anreise nach Nohra wurde Gregor vom frischgebackenen 3-maligen Rallyeweltmeister Sebastien Ogier, der zu Gast bei VW Motorsport in Hannover war, auf die Reise geschickt. Natürlich gab es ein Foto und ein Autogramm.

Für Gregor ein spannendes und aufregendes Wochenende und die Freude kam auch nicht zu kurz. Glückwunsch von uns allen!





bei 4°Plus werden die Fahrer vorgestellt
- was für eine Kulisse auf der Strecke -
... gerade fällt eine Pylone ...






In Langelsheim ging es zum vorletzten Lauf im Welfenpokal

Am Wochenende fanden gleich zwei verschiedene Veranstaltungen statt.

In Langelsheim stand der vorletzte Lauf zum Welfenpokal an.
In der K2 wurde  Alexander vierter und übernahm die Führung in dieser Klasse im Welfenpokal.
In der K3 siegte Benedikt und auch er übernahm die Führung in seiner Klasse im Welfenpokal.
In der K4 verpasste Nils durch einen fünften Platz nur knapp die Führung in seiner Klasse und liegt auf Platz 2.
Maxim wurde siebter und liegt auch auf Platz sieben in der K4 im Welfenpokal.
Norman konnte in Langelsheim leider nicht antreten. Er liegt im Welfenpokal auf dem 6. Platz in der K4.

Benedikt am Start zu seinem Klassensieg in Langelsheim

    

In Langelsheim haben wir in der Mannschaftswertung den zweiten Platz belegt, liegen jedoch in der Gesamtwertung immer noch in Führung.

 






... der ADAC Endlauf zur Norddeutschen Meisterschaft am gleichen Wochenende ...

   

Gregor startete in Lübeck beim Norddeutschen ADAC Endlauf und war völlig begeistert.

Es ist nunmal keine "normale" Veranstaltung, wenn die besten 18 Fahrer aller Klassen aus den 6 Norddeutschen  ADAC Regional Clubs um die Pokale fahren.

Das Wetter war sehr unbeständig und so gab es am Sonntag von Sonnenschein bis Starkregen alles was man sich vorstellen kann.

Gregor startete bei trockenem Wetter auf Regenreifen zum ersten Lauf und zum zweiten Lauf begann es stark zu regnen. Dennoch fuhr er nach nur einem Pylonenfehler auf einen super 6.Platz in der K1.

Gregor und seine zwei Kollegen aus der K1                                Damit war er nicht nur der beste Niedersachse
                                                                                                    in der K1, sondern auch der dritt beste
                                                                                                    Niedersachse von allen 15 Teilnehmern
                                                                                                    unseres Regional Club.

Bei der Siegerehrung durfte er mit der Niedersachsenfahne auf die Bühne und er war sichtlich beeindruckt. Wichtig für Gregor war das er einen Pokal mit nach Hause nimmt und das hat er dann auch geschafft.

Wir freuen uns mit Gregor und sagen super Leistung!!!





...Gregor in seinem Element...
... eine spannende Strecke ...
Gregor auf dem 6. Platz.
Müde aber stolz: -Mit Pokal und Fahne-
...nach der Siegererung: Gruppenbild der 15 glücklichen Teilnehmer aus dem ADAC Niedersachsen...

Wir können schon von einigen Endständen berichten

Folgende Endstände stehen bereits fest.

ADAC Meisterschaft:

K1- Gregor 2.Platz
K2- Alexander 5.Platz
K3- Benedikt 4.Platz
K4- Nils 4.Platz
       Maxim 10.Platz
       Norman 12.Platz
Mannschaftswertung Platz 3 !

 

MST Hannover:

K1- Gregor 3.Platz
K2- Alexander 3.Platz
K3- Benedikt 3.Platz
K4- Nils 4.Platz
       Maxim 12.Platz
       Norman 14.Platz
Hierzu wurde der letzte Lauf auch in Langelsheim ausgetragen, siehe oben.

 

Mittel Weser Pokal:

K1- Gregor 3.Platz
K2- Alexander 6.Platz
K3- Benedikt 5.Platz
K4- Nils 6.Platz
       Maxim 11.Platz
       Norman keine Wertung, da zu wenig gefahren.
Mannschaftswertung Platz 2 !

 

Der Welfenpokal ist noch nicht beendet. Der letzte Lauf findet am 24. Oktober in Oschersleben statt.











Nach der Sommerpause wollten es unsere Jungen`s am 06.09. und am 13.09.2015 wieder sehr erfolgreich wissen ...

 

Am 6. September richtete die Veranstaltergemeinschaft MST Hannover ihren Kartslalom auf dem TÜV-Gelände in Anderten aus. Aus unserem Club waren 3 Kart-Fahrer am Start. Punkte gab es für den Mittelweserpokal und für die Stadtmeisterschaft Hannover.

Gregor belegte in seiner Klasse 1 den dritten Platz. Benedikt fuhr in der Klasse 3 auf den fünften Rang und Nils wurde in der Klasse 4 ebenfalls dritter. Ein etwas anpruchsvollerer Parcour hätte vielleicht bessere Platzierungen gebracht.

  

  

Am letzten Sonntag - den 13. September - fuhr Gregor in Sulingen beim MSC Siedenburg, ein Lauf zur ADAC Meisterschaft Weser Ems. Als Gastfahrer und erster auf der langen und anspruchvollen Strecke setzte Gregor im ersten Lauf die Bestzeit. Im zweiten Lauf fuhr er auch wieder die Bestzeit, als Klassensieger fuhr er - trotz insgesamt drei Pylonenfehler - nach Hause.

Das Foto zeigt die Klasse 1 bei der Siegerehrung. Gregor ist der Klassensieger - Die Saison kann also erfolgreich weiter gehen!






Eine kleine Stärkung beim Spitzentraining in Fassberg muss sein!

  

Bei Regen läuft es für Gregor meist besonders gut!

Für Gregor stand am letzten Ferienwochenende (28.-30.08.) das Spitzentraining in Fassberg auf dem Plan. Nachdem am Freitag und Samstag super Sommerwetter war, konnten wir am Sonntag auch das fahrerische Können der Teilnehmer bei strömenden Regen bewundern. Gregor scheint das 'Regenfahren' besonders zu mögen. Das ganze Drum und Dran war schon großartig und es machte Gregor so richtig viel Spaß. Er hat einiges gelernt und wird es bei den kommenden Veranstaltungen sicherlich umsetzen.











... und wieder ein Mannschaftssieg im Welfenpokal ...

  

Mit dem Lauf in Peine zum Welfenpokal und dem Lauf in Delligsen, der zur ADAC, Stadtmeisterschaft Hannover und Mittelweserpokal gewertet wurde, stemmten einige unserer Fahrer zwei Veranstaltungen vor der Sommerpause.

In Peine ging es auch für die Mannschaft um wichtige Punkte zum Welfenpokal und ja, es wurde wieder Platz 1. Zum siebten mal in Folge in 2015!

Sechs unser Jungen fuhren in Peine
Auf Platz 1 in der K1  - Gregor
Auf Platz 1 in der K3  - Benedikt
Auf Platz 2 in der K2  - Alexander
Auf Platz 2 in der K4  - Nils
Auf Platz 2 in der K5  - Niels
Auf Platz 11 in der K4 - Maxim

 

In Delligsen standen in der K4 Nils und Maxim am Start. Nils wurde dritter und Maxim holte auch wieder Platz 11.
In der K1 konnte Gregor einen 6. Platz einfahren und wird in der Jahresendwertung der ADAC Meisterschaft auf Platz 2 in der K1 gewertet.

Eine tolle Leistung mit der unsere Jungen nun in die Sommerferien starten dürfen.

Wir freuen uns schon auf die Berichte vom Spitzentraining, der Norddeutschen Meisterschaft und dem Bundesendlauf.











... super flott geht es hier auf die ersten Plätze ...

Am 21. Juni  fuhr Gregor als Gaststarter den ADAC Weser-Ems Lauf des MSC Osnabrücker Land in Melle.

Es war ein langer kniffliger Kurs aufgebaut und als der zweite Durchgang begann, fing es zu regnen an. Im ersten Lauf setzte Gregor als zweiter Starter eine sensationelle Bestzeit.
Im strömenden Regen hatte er ein wenig Pech und riss insgesamt 7 Pylonen. Dennoch reichte es noch zum Klassensieg.

Die Ergebnisse unserer Veranstaltung sind ja bekannt und in den Ergebnislisten nachzulesen.

Am letzten Sonntag veranstaltete der MC Schaumburg in Obernkirchen einen Lauf der zur ADAC Stadtmeisterschaft-Hannover und zum Mittelweserpokal gewertet wurde.

Alexander, Benedikt, Nils und Gregor gingen an den Start. Alexander und Benedikt belegten jeweils den fünften Platz in ihrer Klasse.
Nils hatte einen super guten Tag erwischt und fuhr einen Klassensieg ein.

Gregor hatte den achten Platz von unserer Heimveranstaltung gut weggesteckt und wurde zweiter in der K1. Mit den guten Einzelergebnissen wurde unsere Mannschaft auf Platz 2 gewertet und bleibt damit weiter auf dem ersten Platz im Mittelweserpokal und liegt auf dem  dritten Platz in der ADAC Mannschaftswertung!

Weiter geht’s am Sonntag in Peine zum Welfenpokal und nach Delligsen zum letzten Lauf zur ADAC Meisterschaft.
Also drücken wir schon mal unsere Daumen und sehen erwartungsvoll auf das kommende Wochenende!











Unser Kart-Slalom am 28.06.2015

      
Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir am 28. Juni 2015 unseren Kart-Slalom durchführen.

Der Zeitplan konnte gut eingehalten werden. Die Stimmung bei den Teilnehmern und Sportwarten war gut und wir können sagen: Eine rundum gelungene Veranstaltung.

In diesem Jahr startete erstmals die Klasse K0. Das bedeutet, dass bereits 7jährige an den Start gehen können.



Ergebnisliste_Kartslalom_28.06.2015.pdf

... auf die Plätze - fertig - los ...
... im Kreisel ...
der jüngste Teilnehmer des Tages
... eine kalte Dusche bitte ...






Norddeutsche Kart-Challange war für unsere Fahrer sehr erfolgreich.

  

Mathias Stiborski und Niels Bielawny fahren in diesem Jahr ihre 1. Saison in der Norddeutschen Kart-Challange.

Und wir können sehen, dass der Kart-Slalom eine gute Grundlage für sie war.

Auf dem Harzring konnte Mathias in der Fun-Klasse den 1. Platz und Niels den 2. Platz belegen. - Tolle Leistung.

Am 28. Juni gingen sie auf dem Motodrom in Belleben ebenfalls in der Fun-Klasse an den Start. Bei herrlichem Wetter zeigten sie abermals ihr fahrerisches Können.
Nico und Thorsten Friedrichs haben sie moralisch und "schrauber-technisch" tatkräftig unterstützt.
Uns so belegte Niels diesmal den 1. und Mathias den 3. Platz.

Wir gratulieren schon einmal zu von hieraus und sagen weiter so!











Am 7. Juni setzten unsere Kartjungen ihre Erfolgsserie fort ...

Am Sonntag haben wir bei hochsommerlichen Temperaturen zwei Kartslalom auf dem Braunschweiger Verkehrsübungsplatz am Flughafen unter die Räder genommen.

Beide Läufe (BATC und MSC Polizei BS) wurden zum Welfenpokal und der MSC Lauf auch zur ADAC Meisterschaft gewertet. Unsere Top-Mannschaft war mit allen sechs Fahrern vertreten.

Das Welfenpokalwunder geht weiter!

Insgesamt wurden wieder 7 Podiumsplätze erreicht, drei Klassensiege, ein zweiter Platz und 3 dritte Plätze. Auch der seit 1994 bestehende Rekord im Welfenpokal, mit vier Mannschaftssiegen in Folge wurde eingestellt. Unsere Jungs holten bei beiden Läufen den Sieg. Damit sind sie 6 mal in Folge ungeschlagen im Welfenpokal 2015.

Gregor und Alexander belegten jeweils in ihren Klassen die  Plätze 1 und 3, Benedikt wurde dritter und sechster. Die drei in der K4 belegten folgende Plätze. Nils wurde erster und zweiter, Norman sechter und zwölfter, Platz 5 und 9 für Maxim. Super Jungs !!!
Gregor und Alexander
belegten jeweils Platz 1
 

In der Welfenpokalzwischenwertung belegen die Hannoveraner folgende Platzierungen in den Klassen:
Gregor Platz 1 in der K1
Alexander Platz 3 in der K2
Benedikt Platz 3 in der K3
Nils Platz 2 in der K4
Norman Platz 4 in der K4
Maxim Platz 7 in der K4

Durch die super erreichten Platzierungen beim ADAC Wertungslauf konnten alle ihre Platzierung in der ADAC Meisterschaft verbessern und sichern.

Der nächste ADAC Lauf ist unser Heimspiel am 28. Juni in Altwarmbüchen und beim Welfenpokal geht es am 12. Juli in Peine weiter.

 











Am 24. und am 31. Mai sind unsere Jungens wieder flott unterwegs gewesen...

  

Am Sonntag den 24. Mai veranstaltete der VFM auf dem bekannten Schwarmstedter Rasthof seinen diesjährigen Kartslalom mit Wertung zur NFM, MstH und Mittelweserpokal.

Unsere Jungs waren zu fünft am Start. Gregor fuhr auf Platz 3 in der K1, Alexander belegte den 9. Platz in der K2 und Benedikt holte den 8.  Platz in der K3. In der K4 waren Maxim als zehnter und Nils als elfter vertreten. Diese Platzierungen reichten immer noch für den nicht geglaubten Mannschaftssieg und somit auch für die Führung der Mannschaftswertung im Mittelweserpokal.

  

  

Am darauffolgenden Sonntag den 31. Mai fuhren wieder fünf Kids den Slalom in Wunsdorf. Dieser Lauf wurde für die ADAC und Mittelwesermeisterschaft gewertet.

Gregor hatte einen guten Tag und belegte Rang 2 in der K1. Alexander wurde 14 ter in der K2. Benedikt konnte endlich mal wieder mit den vierten Platz in der K3 glänzen.

In der K4 wurde Maxim super vierter und Nils konnte einen 6.Platz in dieser schweren Klasse einfahren. In der Mannschaftswertung wurden die Jungs dritter. Damit führen sie mit einem einzigen Punkt die Mannschaftswertung im Mittelweserpokal an.











26. Niedersächsicher ADAC-Kart-Slalom am 28. Juni 2015

  

   

   

Die Ausschreibung zum 26. Niedersächsischer ADAC- Kart - Slalom am 28. Juni 2015 kann über nachfolgenden Link heruntergeladen werden.



Ausschreibung-Kart-Slalom_28.06.2015.pdf




Nennung_Kart-Slalom_2015.pdf




Nennung_Kart_Mannschaft_2015.pdf







Das Himmelfahrt-Wochenende war kalt und ungemütlich - doch unsere Jungen waren auch hier wieder erfolgreich unterwegs.

Unsere Kartslalomfahrer waren übers lange Wochenende an Himmelfahrt in Faßberg, - Wertung zur ADAC und MstH, sowie am Sonntag in Wolfenbüttel - Wertung NFM und Welfenpokal, aktiv.

Das Wetter spielte an beiden Tagen nicht richtig mit. Es war kalt, windig und regnerisch, kurz gesagt für eine Sportveranstaltung im Freien einfach zu ungemütlich.

Unsere Fahrer zeigten auch hier Nerven und holten trotz dieser widrigen Bedingungen drei Podestplätze in beiden Läufen. Außerden holten sie beim Welfenpokallauf in Wolfenbüttel den Mannschaftssieg!

Damit sind unsere Jungs in diesem Jahr in der Welfenpokal Mannschaftswertung ungeschlagen und liegen an der Spitze.

In der Zwischenwertung des Welfenpokal belegen unsere Kids folgende beachtliche Platzierungen.

Gregor in der K1 auf Platz 1
Alexander in der K2 auf Platz 6
Benedikt in der K3 auf Platz 3
Nils in der K4 auf Platz 2
Norman in der K4 auf Platz 4
Maxim in der K4 auf Platz 8

Am Sonntag werden beim VFM Kartslalom in Schwarmstedt Punkte für die Meisterschaften des NFM, MstH und Mittelweserpokal verteilt.
Also wir werden weiter die Daumen drücken!











Der Trainingsfleiß zahlt sich aus. Die Erfolge sind beeindruckend!

Am heutigen Sonntag wurde in Bodenwerder und in Langelsheim eine Doppelveranstaltung gefahren. Bodenwerder hatte die Prädikate ADAC, Mittelweserpokal und Stadtmeisterschaft Hannover.

Nils wurde neunter, Maxim landete auf Platz 12 und Norman auf Platz 13. In Bodenwerder starteten leider nur unsere Kids aus der K4, für alle anderen Klassen reichten die Zeitpläne nicht für beide Veranstaltungsorte.

In Langelsheim starteten unsere fünf Jungs mit voller Motivation zum zweiten und dritten Lauf im Welfenpokal. Ganze sieben Podiumsplätze, d.h. 4 Klassensiege und drei zweite Plätze erreichten die Jungens aus Hannover. Dazu kommen in beiden Läufen die Mannschaftssiege und damit ein lupenreiner Hattrik nach dem Sieg in Peine in der Mannschaftswertung im Welfenpokal 2015.

Ergebnis:

Benedikt siegte zweimal in seiner Klasse.

Gregor und Norman holten sich jeweils einen Sieg und einen zweiten Platz.

Nils wurde einmal zweiter und einmal sechster.

Für Maxim sprang der achte und zehnte Platz heraus.

Diese Ergebnisse sind ja kaum noch zu toppen... Unsere Trainer Zoran und Alexander sind Spitze!
Mit Spannung warten wir auf die Läufe an Himmelfahrt und am 17.05.2015











Am 3. Mai starteten wir beim ersten Lauf zum Welfenpokal in Peine

  

Heute lief es in Peine, dem ersten Lauf zum Welfenpokal, super gut für unsere Kartfahrer. Drei Klassensiege und ein 3. Platz führten uns auf`s Podium.

- Der MSC Peine stellte ein Super neues Kart zur Verfügung - und so fuhr Gregor mal schnell auf 3 Rädern als erster zum Klassensieg in der K1, Alexander folgte ihm und fuhr mit hauchdünnem Vorsprung von nur achthundertstel Sekunden ebenfalls auf Platz 1.

Benedikt hatte leider einen schlechten Tag erwischt und fuhr auf Platz 14 in der K3.

Unserer drei K4 Fahrer fuhren sehr gute Zeiten. Mit Nils als Klassensieger und Maxim auf Platz 3 sogar zwei auf einen Podestplatz. Norman sorgte mit Platz 7 für einen insgesamt sehr erfolgreichen Tag in Peine.

Auch in der Mannschaftswertung fuhren unsere Jungen auf den 1. Platz!

Wir freuen uns für unsere Kartjugend und gratulieren  "weiter so"!!!











Am 1. Mai stand der Kartslalom in Stadthagen auf dem Programm

  

Am Freitag, den 1. Mai stand für uns Kartfahren in Stadthagen im Terminkalender. Dieser Lauf hatte die Prädikate zur NFM Meisterschaft, Mittelweserpokal und Motorsportmeisterschaft Hannover.

Das Wetter war kalt aber wir hatten schönsten Sonnenschein. Ein technisch anspruchsvoller Parcours wurde abgesteckt, den unsere 4 Kids gut durchfuhren. Gregor - Platz 3, Alexander - Platz 4, Norman - Platz 8 und Benedikt auf Platz 11 brachten den kaum zu glaubenden Mannschaftssieg.

Damit hat der MSC Polizei Hannover die Führung in der Mannschaftmeisterschaft im Mittelweserpokal übernommen.

Auch in der NFM Meisterschaft haben wir in allen Klassen noch Chancen auf einen Podestplatz.

Na das nennen wir doch "super Leistung"











Auch bei durchwachsenem Wetter konnten beim 3. Lauf zur ADAC Niedersachsenmeisterschaft recht gute Ergebnisse eingefahren werden

In Rinteln wurde am beim 26.04.2015 der 3.Lauf zur Niedersachsenmeisterschaft durchgeführt.
Am Vormittag hat der Regen leider bessere Platzierungen verhindert doch am Nachmittag bei trockenen Bedingungen lief es etwas besser.

Unsere Jungs belegten folgende Zwischenplatzierungen in der ADAC Meisterschaft nach 3 Läufen.

Gregor in der K1 - Platz 1
Alexander in der K2 - Platz 4
Benedikt in der K3 - Platz 5
Nils in der K4 - Platz 8
Norman in der K4 - Platz 11
Maxim in der K4 - Platz 13

Unsere Mannschaft belegte an diesem Tag den hervorragenden 2. Platz











Die Kartsaison hat gerade erst begonnen und schon ist Gregor auf der Überholspur!!

Sieg beim ADAC Kartslalom für Gregor.

Mit dem Sieg in seiner Altersklasse K1, holte sich der erst achtjährige Gregor Feigenspan aus Burgdorf am Sonntag beim Kartslalom in der Motorsportarena Oschersleben  die Führung der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Meisterschaft 2015. Bei beiden Wertungsläufe fuhr er bei strahlendem Sonnenschein jeweils die beste Zeit. Auch zwei gefallene Pylonen mit jeweils 2 Strafsekunden gefährdeten den Sieg nicht. Bereits vor 3 Wochen belegte er beim ersten Wertungslauf der ADAC Meisterschaft in Wolfenbüttel den zweiten Platz. Insgesamt werden 11 Veranstaltungen in ganz Niedersachsen gefahren, wobei nur die besten acht gewertet werden.

Der nächste Lauf findet am 26. April in Rinteln statt. Parallel zu den Läufen der ADAC Meisterschaft fährt Gregor auch die Kartslalomveranstaltungen des Welfenpokal, hier hat er im letztem Jahr einen hervorragenden zweiten Platz in der Endwertung belegt. Diese beginnen am 3. Mai mit der ersten Veranstaltung in Peine. Unterstützung bekommt Gregor von den zwei ADAC Motorsportclubs MSC Polizei Hannover und dem Rallye Club Kleefeld.

Zu dieser tollen Leistung sagen wir "Glückwunsch" so kann es weitergehen!  Wir freuen uns auf eine spannende Kartsaison ....











Unsere Kart-Jugendgruppe ist super im Welfenpokal 2014

  

So sehen Sieger aus!!!

Unsere Trainer - Zoran Gavric und Alexander Trinkenschuh -  haben ganze Arbeit geleistet und die Jungen liefen zur Höchstform auf. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und so können wir hier am Ende der Sportsaison 2014 die Gewinner in der Mannschaftswertung bewundern.

Also eine wirklich erfolgreiche Kartgruppe!
Und das Wichtigste - sie sind immer mit Elan und Spaß bei der Sache.





So kennen wir Ihn!
Gregor auf Erfolgskurs. Eine super erfolgreiche 1. Saison liegt nun hinter
ihm ...
... Gregor unser Jüngster ...
belegt im Welfenpokal den super
2. Platz in der Klasse K1 im Welfenpokal. In der Stadtmeisterschaftswertung kann er in der K1 den ausgezeichneten 5. Platz belegen.
Norman Jäschke kann in seiner Klasse K3 ebenfalls den hervorragenden
2. Platz in der Welfenpokal-Wertung belegen.
In Suhl nimmt Norman an der Deutschen Meisterschaft teil. Eine super erfolgreiche Kartsaison geht nun auch für ihn zu Ende.






Unser Sportjahr geht so langsam zu Ende

 

Am 15.11.2014 wurden, in einer Gemeinschaftsaktion, unsere Karts gewartet, geschmiert, repariert für die kommende Saison fit gemacht und danach in den Winterschlaf geschickt.


Also: wir haben alles für die Kartsaison 2015 vorbereitet und können uns nun auf die wohlverdiente - bevorstehende Weihnachtszeit und den Jahreswechsel freuen.

Im Frühjahr stehen uns dann wieder bestens präparierte Karts zur Verfügung. Der neuen Sport-Saison steht nichts mehr im Wege.





... ob das etwas wird???
... haben alle Karts Platz?
... alle o.k. Die Karts sind sauber verstaut. Wir waren recht fleissig!






Nicht nur Stadtmeister sondern auch Gewinner des Welfenpokales in der K 2 ...

  

Nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft von Hannover schnappt sich Benedikt den nächsten Titel. Der elfjährige gewinnt souverän den Welfenpokal 2014. Insgesamt wurden 11 Rennen ausgetragen davon fuhr Benedikt 8. Und immer ging es direckt auf`s Podium.
Trotz der 3 nicht gefahrenen Rennen reichten seine Plazierungen im Endergebnis zum Klassensieg. 

Was für eine starke Leistung!
Somit ist Benedikt der beste Kartfahrer aus ganz Niedersachsen Sachsen-Anhalt. Das Team um Benedikt freut sich schon auf die neue Saison in 2015.

Wir werden noch viel von ihm hören uns selbstverständlich auch berichten!...











Die besten Fahrer Bundesweit treffen sich zum Bundesendlauf in Völklingen

  

   

Der MSC Polizei Hannover wurde beim Bundesendlauf in Völklingen durch zwei Fahrer vertreten. Am Start waren Benedikt Gavric und Finn Miesner. Bei schönen Wetter und einer super Veranstaltung gingen die besten Fahrer aus allen Bundesländern an den Start. Die Konkurrenz war wie zu erwarten sehr stark... Benedikt konnte in seiner Klasse K2 den 32 Platz erfahren.. Finn belegte in seiner Klasse K5 den 48 Platz. Eine super Leistung von beiden Fahrern wenn man bedenkt das man unter den besten Kart fahren Deutschlands dabei ist..
Wir können nur Gratulieren und freuen uns auf die nächste Sportsaison!!!





Der Parcours
Benedikt voll konzentriert
Finn in aktion






Bei Teamwertungen wird es eng auf dem Siegerpodest!

 

Nico Friedrichs hat in der Rennserie Nord super Leistungen gezeigt.
Hier nur einige Ergebnisse aus dem Sportjahr 2014

3.Platz Kartrennen Celle am 17.05.2014

2.Platz Kartrennen Bremen am 14.06.2014

2.Platz Kartrennen Laatzen am 27.09.2014

1.Platz Kartrennen Stüde am 18.10.2014

3.Platz Gesamtwertung Niedersachsenkartcup. Im Team "KCH-Racing" mit Sandrine Jurkschat & Lennard Faust.

Wir gratulieren dem jungen Team zu diesen Erfolgen!











Erfolgreich haben Benedikt und Finn an der "Norddeutschen Meisterschaft" teilgenommen

  
 

Es war wieder soweit. ... unsere beiden Fahrer Benedikt Gavric und Finn Miesner ...  haben bei der "Norddeutsche Meisterschaft" in Hamburg Wittenburg alles gegeben. Die Konkurrenz war sehr stark. Beide Fahrer des MSC Polizei Hannover haben sich wacker geschlagen.
Benedikt belegte in seiner Klasse K2 den 10. Platz.
Finn belegte in seiner Klasse K5 den 7. Platz.

Glückwunsch zu diesen Leistungen!
Nun geht es im Oktober zum "Bundesendlauf" ins Saarland. 
Wir drücken ihnen schon einmal alle die Daumen.











Unser Jüngster ist super flott unterwegs und führt seine Klasse im Welfenpokal an


In der Stadtmeisterschaft liegt Gregor auf dem 5. Platz in der Gesamtwertung.
In der Wertung Welfenpokal liegt er bis heute bereits auf dem 1. Platz in seiner Klasse.
Der Endlauf beim Welfenpokal finder jedoch erst am 1. November statt.

Und unsere Kart-Mannschaft liegt bereits uneinholbar auf dem 1. Platz.
Was für eine super Leistung unserer Kinder!!!

Glückwunsch von uns allen.













Unsere Krat-Jugendgruppe hat super Leistungen gezeigt.

 

Die Kart-Saison ist beinahe beendet und wir können sehr stolz auf unsere Kinder sein.

Hier schon einmal der Endstand in der MStH:
 5. Platz für Gregor Feigenspan in der K1
 1. Platz für Benedikt Gavric in der K2
 2. Platz für Alexander Trinkenschuh in der K2
 6. Platz für Norman Jeschke in der K3
15. Platz für Maxim Niedens in der K3
 6. Platz für Nils Lemme in der K4
 7. Platz für Mathias Stiborski in der K4
 4. Platz für Finn Miesner in der K5

Da sich Benedikt und Finn für die
Norddeutsche-Meisterschaft qualifiziert haben und auch am Bundes-Endlauf teilnehmen, warten wir noch auf ein spannendes Finale...





Gregor
Benedikt
Alexander
Norman
Maxim
Nils
Mathias
Finn






Die Sommerpause ist vorbei - und es geht schon wieder los ...

  

unsere beiden Fahrer Finn Miesner und
Benedikt Gavric haben am Wochenende das Spitzen Training vom ADAC in Faßberg absolviert. Bei guten Wetter und bester Stimmung haben sie sich auf die "Norddeutsche Meisterschaft" und den "Bundesendlauf" vorbereitet. Beide waren super motiviert und zeigten eine sehr gute Leistung. Wir hoffen, dass beide Fahrer diese Leistung auch an den Meisterschaftstagen umsetzen.

Wir alle drücken schon einmal die Daumen und wünschen von hier aus viel Erfolg!!!











Und davon müssen wir auch noch unbedingt berichten !!!!

  

Benedikt ist Vizemeister in der ADAC Niedersachsen Meisterschaft. Somit kann Benedikt an der norddeutschen Meisterschaft in Hamburg und beim Bundesendlauf im Saarland teilnehmen.
Zur Zeit belegt Benedikt auch den super 2. Platz in der Meisterschaft des NFM. Am 28.09.2014 läuft der letzte Qualifikationslauf für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Frankfurt.
Wir drücken ihm alle unsere Daumen und sagen schon einmal herzlichen Glückwunsch zu solch einer erfolgreichen Sportsaison!!!











Mit einem Klassensieg geht Gregor in die Sommerpause. Und mit dem 1. Platz im Welfenpokal geht auch unsere Kart-Mannschaft in die Sommerferien...

 

Mit einem Klassensieg in der K1 beim Slalom in Gifhorn am 27. Juli geht Gregor in die Sommerpause des Welfenpokal. Endlich mal "Null Fehler" in beiden Läufen und schon klappt es mit dem Sieg.

Damit hat er seine Führung im Welfenpokal noch weiter ausgebaut und liegt mit riesen Vorsprung auf Platz eins in der K1. Bei noch vier Läufen zum Welfenpokal nach den Sommerferien eine gute Grundlage für eine Platzierung unter den besten drei. Alexander konnte bei dieser Veranstaltung den 2. Platz in der Klasse belegen.

Auch Benedikt K2 und Norman K3 führen ihre Klassen im Welfenpokal an.

In der Mannschaftswertung des Welfenpokal 2014 liegt die Supermannschaft vom MSC der Polizei Hannover auch auf Platz 1!!!

Damit ist der Welfenpokal fest in "Hannover Hand".
Wir gratulieren zu diesen super Erfolgen!





Das extra Training hat sich gelohnt.
Gregor auf dem Weg zum Klassensieg!
Wie bei den Großen, allerdings wird mit Wasser gespritzt...






Am 20. Juli geht es nach Dassel-Mackensen zum letzten Lauf der ADAC Niedersachsen Meisterschaft vor der Sommerpause.

 

Nach dem letzten Lauf zur ADAC Niedersachsen Meisterschaft in Dassel-Mackensen am 20. Juli, belegt Gregor einen hervorragenden 7. Platz in der Endwertung und ist zweitbester Rookie
in der K1.

Beim zweiten Lauf klappt es nicht immer die Konzentration zu halten, dann fallen die Pylonen.

Daher wurde extra Training gefahren um auch mal zwei Läufe fehlerfrei zu schaffen.











25. Niedersächsischer ADAC Kart-Slalom 2014

  

   

Die Ausschreibung zum 25. Niedersächsischer ADAC- Kart - Slalom am 13. Juli 2014 kann über folgenden Link heruntergeladen werden.



Ausschreibung-Kart-Slalom_13.07.2014.pdf


Ergebnislisten



Kartslalom_MSC_der_Polizei_Hannover_2014-07-13.pdf




Mannschaften_MSC_der_Polizei_Hannover_2014-07-13_.pdf




JKS_Stadtmeisterschaft_Hannover_2014-07-13.pdf




JKS_MWP-Einzelwertung_2014-07-13.pdf




JKS_MWP-Mannschaftswertung_2014-07-13.pdf


... und so sehen unsere Sieger aus!

   

Am 13.07.2014 war es endlich soweit. Bei noch recht gutem Wetter konnte unser Kart-Slalom stattfinden.
Der Zeitplan konnte trotz eines kleinen Schauers eingehalten werden. Die Stimmung bei den Teilnehmern und Sportwarten war gut und wir können sagen: Eine rundum gelungene Veranstaltung.





unser "Jüngster" Gregor Feigenspan startet in der K1
...und wo bitte geht es hier zum Sieg???
In der K2 will Alexander Trinkenschuh es wissen und belegt den 3. Platz
Spaß bei der legendären Champagner-Dusche (hier mit Wasser)
Maxim Niedens startete in der K3 und meinte es stehen zu viele Pylonen auf dem Platz. Er belegte den 20. Platz.
Auch Norman Jäschke startete in der K3 und belegte den 12. Platz
Sarah Kobbe wird Klassensiegerin in der K3. Gleichzeitig wurde sie Gesamtsiegerin. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Leistung!
... auch bei Nils Lemme stand 1 Pylone im Wege. Er belegte den 11. Platz in der K4.
Mathias Stiborski schaffte es ohne Pylonenfehler und errang den 8. Platz.
Nils und Mathias freuen sich sichtlich
... und Marc Kobbe vom RSC Wolfenbüttel bekam noch eine Sonderauszeichnung
Na! das ist doch mal eine "Supertorte"
Finn Miesner ist super flott unterwegs. Er wollte es ebenfalls gleich wissen und errang in der K5 den Klassensieg!
Tolle Leistung...
... hier sehen wir schon einmal unsere halbe Kart-Gruppe ... die zweite Hälfte folgt.
Eine gelungene Veranstaltung ist zu Ende. Gemeinsam sind wir ein starkes Team und nehmen die Herausforderungen an. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.
Wenn es wieder heist: "Auf zum Kart-Slalom"






Kartslalom am 11.05.2014

Unsere Kart-Jugendgruppe ist wie immer sehr erfolgreich unterwegs gewesen.

Z. B. Benedikt Gavric. Er hatte ein super Wochenende. In Langelsheim konnte er einen Klassensieg und einen
3. Platz belegen. Danach ging es schnell hinüber nach Delligsen. Hier belegte er in seiner Klasse den 2. Platz.

 
Somit übernimmt Benedikt in der ADAC Wertung in der Klasse 2 z. Zt. die Führung.

Auch Gregor hat sich an seinem heutigen 8. Geburtstag richtig belohnt.

... wir gratulieren zu diesen super Ergebnissen ...





1. Platz für Benedikt in Langelsheim ...
... 2. Platz für Benedikt in Delligsen
... auch Gregor fährt heute aufs Podium...
Zum Geburtstag ein schönes Geschenk - 2 Pokale - 1. Lauf: 3. Platz, 2. Lauf: 2. Platz in der K1.
Mit diesen Platzierungen baut Gregor seine Führung in der K1 im Welfenpokal weiter aus.

... und hier Finn Miesner:  Beim ADAC Lauf in Delligsen belegte er den 8. Platz in der Klasse 5.
Beim "35. Innerste Lauf Langelsheim" Lauf zum Welfenpokal belegte er den 2. Platz.
Doch auch beim "36. Innerste Lauf Langelsheim" ebenfalls ein Lauf zum Welfenpokal konnte er den 2. Platz belegen.

Unser Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!











Mit super Ergebnissen geht unsere Kart-Jugendgruppe in die Saison 2014

Bei seinem 2. Kartslalom in Peine am 27.04. fuhr Gregor Feigenspan seinen nicht zu erwartenden KLASSENSIEG in der K1.

Doch auch Finn Miesner hat in seiner Klasse der K5 bisher tolle Ergebnisse einfahren können:

30.03.    1. Lauf NFM Rotenburg    6. Platz
27.04.    ADAC    Rinteln               1. Platz
27.04.    Welfenpokal Peine           1. Platz
01.05.    2. Lauf NFM Faßberg       3. Platz

Die Mannschaft vom MSC Polizei Hannover hat in Peine und Wolfenbüttel gewonnen und damit klar die Führung im Welfenpokal übernommen.

 

Wir sind stolz und sagen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen an unsere komplette Kart-Jugend.





... da steht es ... Klassensieg beim Lauf zum Welfenpokal. Der 1. Platz von 8 Teilnehmern für Gregor.
Es ist erst der 2. Kartslalom den er gefahren ist...(hier am 27.04. in Peine).
... doch es klappt noch nicht immer ... Dennoch der 10. Platz von 18 Startern war trotz Motor aus und 7 Sekunden Stillstand kein Grund zur Trauer. (1. Mai in Fassberg)
... die "alten Hasen" staunen! Sensationeller 3. Platz beim Lauf zur ADAC Meisterschaft und Welfenpokal am 4.5.2014 in Wolfenbüttel.
Gregor mischt die K1 ordentlich auf...
Beim Lieblingsitaliener wurde der 3. Platz gefeiert.
1. Plätze sind doch etwas feines.
Finn Miesner erringt den Klassensiegt in Rinteln und Peine






Am 12. / 13. Oktober 2013 ging Alexander beim Bundesendlauf an den Start....

In diesem Jahr fand der Bundesendlauf in Schleswig statt.

Alexander hat dieses Wochenende so richtig genossen. Die Eindrücke waren nocheinmal ganz neu und anders.
In seiner Klasse K1 kamen 3 Kinder aus Niedersachsen. Sie wurden als Gruppe aus Niedersachsen und namentlich vorgestellt.

Ein Gefühl wie bei einer Olympiade!

Leider hat es in der Nacht vor der Veranstaltung sehr stark geregnet, so dass die Strecke total nass und voller Pfützen war.
Wie immer starten die "Kleinen" Klasse K1 zuerst. Dadurch waren die Startbedingungen leider nicht optimal. Jedoch wurde  die Strecke im Laufe des Tages mit jeder gefahrenen Runde trockener.
Die Stimmung unter unseren Kindern war hervorradend. Unsere "kleinen Niedersachsen" hatten einen tollen Zusammenhalt und feuerten sich gegenseitig kräftig an. Insgesamt war es für alle ein sehr lehrreiches Wochenende mit ganz neuen Eindrücken. Mit Sicherheit bleiben unvergessliche Erinnerungen an den Bundesendlauf - denn hier gehen die Besten aus allen Bundesländern an den Start - und die Stimmung ist unbeschreiblich.

Eine tolle Leistung zu der wir alle nur gratulieren können!!





Die Strecke sieht nicht gut aus!...
... und welche Reifen sollen wir aufziehen?? ...
hier werden wir namentlich vorgestellt
Aufstellung zur Siegerehrung
... ein tolles Erlebnis ...






Auf dem Fliegerhorst in Schortens wurde die Norddeutsche Meisterschaft ausgetragen


Die Norddeutsche Meisterschaft fand am 22.09.2013 bei herrlichem Wetter auf dem Fliegerhorst in Schortens statt.
Beim Spitzentraining haben sich die Kinder aus Niedersachsen bereits näher kennengelernt und gingen voller Elan an den Start.

Alexander der jüngste unserer Kartgruppe konnte sich tapfer durchsetzen und belegte den 13. Platz in seiner Klasse.
Eine tolle Leistung für unseren 9-jährigen.

Diese Veranstaltung war für Alexander ein ganz neues Erlebnis und hat ihn total begeistert. Der Spaß kam auch nicht zu kurz und so freute er sich schon auf die kommende Veranstaltung.











Mit viel Spaß und super motiviert nahm Alexander am Spitzentraining teil ...

   
Alexander - unser jüngster Kartfahrer - hat sich mit dem 2. Platz in der Niedersachsen-
meisterschaft für die Teilnahme an der "Norddeutschen Meisterschaft" und zum "Bundesendlauf" qualifiziert. Also ging es am 3.8. und 4.8.2013 zum Spitzentraining nach Faßberg. Hier gab es bei super Sonnenschein ein Spezialtraining für alle.
Die Kinder und Jugendlichen waren mit viel Spaß und Begeisterung bei der Sache und zum Schluß gab es noch ein kleines Ballspiel.
Mit dem Kart den Ball fortschießen - der Spaß war also garantiert und es förderte gelichzeitig das Zasammengehörigkeitsgefühl...

      Ein tolles Wochenende!











Super erfolgreich ist unsere Kartgruppe in diesem Jahr wieder unterwegs. Die Saison geht nun bald zu Ende...

  

... und wo bitte geht es hier zum Sieg???

 

 

Für unsere Kartgruppe können wir super Plazierungen bei der MSTH vermelden.

 

Alexander belegte den 3. Platz in der Klasse K1
Benedikt belegte den 2. Platz in der Klasse K2
Nils belegte Platz 2 und Norman den 8. Platz in der Klasse K3
Mathias belegt den 9. Platz in seiner Klasse K4

Auch in der Mannschaftswertung sieht es super für uns aus!
In der Niedersachsenmeisterschaft habe wir einen "super guten" 5. Platz errungen.
Beim Mittelweserpokal (Endwertung liegt noch nicht vor) errechneten wir  den 1. Platz.
Diese Ergebnisse sind richtig gut und wir könne stolz auf unsere Jugend sein!!!

Doch wir sind noch nicht am Ende:
Alexander Trinkenschuh hat bei der Norddeutschen Meisterschaft in Jever teigenommen.
( Was schon ein schöner Erfolg ist ).
Hier hat er den guten 13. Platz belegt. Glückwunsch zu dieser Leistung!
In Hagen am 12./13. Oktober wird er unseren Club beim Bundesendlauf vertreten. Wir alle drücken ihm die Daumen und wünschen weiterhin ein glückliches -Händchen und Füßchen- bei seiner schweren Aufgabe!





... na hier ..
... und dann hier vorbei ...
... das passt ...
bei mir auch ...
... und bei mir sowiso ...
... alle im Ziel!!






Nico belegt bereits vorzeitig den 2. Platz in der "Kartteamrennserie Nord"


Nico ist in diesem Jahr, mit seinem Teamkollegen David Becker, zur "Kartrennserie Nord" an den Start gegangen.
Die Rennen werden in ganz Norddeutschland ausgetragen. Z.B. in Rastede, Bremen, Werther, Bielefeld, Stadthagen, Drakenburg, Hildesheim & Berlin. Nico konnte die Langstreckenrennen über jeweils 6 Stunden sehr erfolgreich absolvieren.
Als Team "KCH-Racing" starteten sie in bisher
6 Rennen.
Dabei belegten sie 4x den 2. Platz
und 2x den 3. Platz.

Mit Können und Gespühr für die Karts wurden sie bereits vorzeitig Vizemeister. Und bei solchen Leistungen fährt der Spaß selbstverständlich immer mit.

Siegerehrung in Bremen        -        ein toller 3. Platz
Wir gratulieren zu den super Erfolgen, die Nico in dieser Saison bereits errungen hat. 





Rastede im April - eine schöne Strecke...
... Bremen lockt im Juni ...
Im September geht er in Rastede an den Start.
Werther lockt ebenfalls im September.






Der Kart-Slalom am 16.06.2013 - bei herrlichem Wetter eine gelungene Veranstaltung!

Unsere Kart-Jugend ist erfolgreich unterwegs und präsentiert sich als hervorragende Mannschaft...!